Aufrufe
vor 9 Monaten

Netzwoche 01/2020

  • Text
  • Mitteilung
  • Digitale
  • Zukunft
  • Google
  • Wichtig
  • Schweiz
  • Android
  • Netzmedien
  • Schweizer
  • Unternehmen

SEI AUSGEZEICHNET! JETZT

SEI AUSGEZEICHNET! JETZT PROJEKTE EINREICHEN ANMELDUNG UND INFORMATIONEN: WWW.BESTOFSWISSWEB.SWISS NEU MIT SPEZIALPREIS BEST OF.SWISS PARTNER VERBANDSPARTNER MEDIENPARTNER WERBEWOCHE

Web Best of Swiss Web 2020 27 Best of Swiss Web: Im Jubiläumsjahr mit neuer Kategorie und Sonderpreis Best of Swiss Web geht 2020 mit elf Kategorien und mehreren Spezialpreisen an den Start. Die Veranstalter verraten, was es braucht, damit Projekte in den einzelnen Disziplinen erfolgreich sind. Projekte können noch bis zum 3. Februar eingereicht werden. Autor: Oliver Schneider Die Ausschreibung für die «Best of Swiss Web»-Awards 2020 ist lanciert. Wer ein Webprojekt einreichen will, hat noch Zeit bis zum 3. Februar 2020. Es winken Auszeichnungen in elf Kategorien. Um Kandidaten bei der Entscheidung zu unterstützen, haben die Veranstalter die Kategorien in vier Bereiche zusammengefasst. Kreative und technische Disziplinen ·· Creation: Die Jury beurteilt Projekte, die einen visuell ansprechenden wie auch überraschenden Umgang mit den Möglichkeiten des Internets pflegen. ·· Productivity: Die Jury der neu geschaffenen Kategorie bewertet Webprojekte, welche die Produktivität der Nutzenden verbessern. ·· Technology: Die Jury beurteilt die technische Qualität von Webprojekten. Dabei können sowohl anspruchsvolle Funktionalitäten wie ein anforderungsreicher Umfang im Zentrum stehen. ·· Usability: Die Jury beurteilt, welche Projekte es besonders gut verstehen, komplexe Inhalte und Applikationen so darzustellen, dass sie vom Zielpublikum genutzt werden können. ·· Innovation: Die Jury beurteilt Projekte, die beispielhaft mit den neuesten Technologien umgehen und durch deren Einsatz die Funktionalität einer Web- oder Mobile-Applikation massgeblich zu steigern vermögen. Geschäftsbezogene Disziplinen ·· Business: Der kritischste Juror ist der Markt. Die Kategorie betrachtet die eingegebenen Projekte als Investitionen. Diese müssen sich rentieren, indem sie Aussicht auf höhere Erträge schaffen oder die Marktposition stärken. ·· Digital Commerce: Die Jury bewertet Projekte, die ein Benchmark dafür sind, wie heute Produkte und Dienstleistungen digital vertrieben werden. ·· Marketing: Die Jury beurteilt Projekte, die ein Benchmark für digitales Marketing sind. Dabei sollen sie als Ganzes die Marketingstrategie unterstützen. Kampagnen ·· Performance-Driven Campaigns: In der Kategorie werden Kampagnen beurteilt, die sich digitaler Kommunikationskanäle bedienen und einen Erfolgsnachweis durch Konversionen erbringen können. ·· Digital Campaigns: Die Jury bewertet digitale Kommunikationskampagnen. Kampagnen also, deren Hauptmassnahme digitaler Natur ist. Public Value ·· Public Value: Die Jury beurteilt Projekte, die Public Value schaffen. Dies tun sie, indem sie staatliche und Non-Profit-Organisationen dabei unterstützen, ihre Anliegen im Web besser zu kommunizieren. Spezialpreis «Best of .swiss» Best of Swiss Web verleiht im Jubiläumsjahr den Spezialpreis «Best of .swiss.» Die Jury prämiert das beste Webprojekt des Jahres mit einer Domain-Endung .swiss. Goldbach Crossmedia Award Die Fachjury mit Spezialisten aus Kreativ- und Media- Agenturen sowie Werbeauftraggebern bewertet crossmediale Kampagnen, die bis zum 22. Januar 2020 eingereicht werden. Master of Swiss Web Der Master-Titel wird an das beste und überzeugendste Projekt vergeben. Wer in den elf Fachkategorien am besten abschneidet, wird für den Titel «Master of Swiss Web» nominiert. Projekte sollten deshalb in möglichst vielen Kategorien eingereicht werden. So haben sie die Chance, möglichst viele Jurys zu überzeugen und eine möglichst hohe Gesamtpunktzahl zu erreichen. Den Artikel finden Sie auch online www.netzwoche.ch www.netzwoche.ch © netzmedien ag 01 / 2020

Archiv