Aufrufe
vor 2 Jahren

Netzwoche 04/2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Swiss
  • Schweiz
  • Netzmedien
  • Schweizer
  • Digital
  • Webcode
  • Zukunft
  • Gesellschaft
  • Zudem
  • Netzwoche

Best of Swiss Web Die

Best of Swiss Web Die Master 2001 – 2016 28 2017 Alle bisherigen Master im Überblick Suchen, reisen, Onlinebanking: Viele Siegerprojekte von Best of Swiss Web zählen zu den ersten Anlaufpunkten im Web für Schweizer Kunden. Von der Website von Zweifel-Chips bis zum Relaunch des Webauftritts der Schweizerischen Post. Alle Master of Swiss Web seit 2001 in der Übersicht. Autor: George Sarpong Mit seiner Website zweifel.ch ist der gleichnamige Chips- Hersteller 2001 zum ersten Master of Swiss Web gekürt worden. Seither durften 15 weitere Unternehmen die Siegertrophäe in Empfang nehmen. Einige sind zu Anlaufstellen im Internet für die Mehrheit der Schweizer Nutzer geworden, wie etwa der Bahnhof im Internet, sbb.ch, das Nachrichtenangebot von srf.ch oder die Migros-Community Migipedia. Die Redaktion zeigt alle Sieger auf einen Blick. Am 6. April entscheidet sich, wer sich in die Gruppe der Master of Swiss Web einreiht. 2001: zweifel.ch 2002: intertime.ch 2003: freitag.ch/f-cut 2004: 121time.com 2005: map.search.ch 2006: immo.search.ch 04 / 2017 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

2017 Best of Swiss Web Die Master 2001 – 2016 29 2007: local.ch 2008: cmsbox.com 2009: Gottago (App) 2010: wilmaa.com 2011: migipedia.ch 2012: sbb.ch 2013: srf.ch 2014: ubs.com/ebanking 2015: swiss.com 2016: post.ch – Relaunch www.netzwoche.ch © netzmedien ag 04 / 2017

Archiv