Aufrufe
vor 2 Jahren

Netzwoche 05/2016

  • Text
  • Unternehmen
  • Schweiz
  • Schweizer
  • Swiss
  • Devops
  • Netzmedien
  • Huawei
  • Webcode
  • Entwicklung
  • Software

18 People Live «Nicht

18 People Live «Nicht die Standardisierung, sondern die Individualisierung von Applikationen bringt den Wettbewerbsvorteil» Hanspeter Wolf ist CEO und Gründer des Schweizer Softwareunternehmens Appway. Mit Appway will Wolf die Art und Weise, wie man Software entwickelt, neu definiert haben. Mit der Client-Onboarding-Lösung, die bei Banken weltweit eingesetzt wird, ist Appway nach eigenen Angaben Weltmarktführer. Im Interview erklärt Wolf auch, warum er sein Unternehmen zurzeit nicht verkaufen würde. Interview: Marc Landis « Es war unser Ziel, ein grosser Fisch in einem kleinen Teich zu werden. » Hanspeter Wolf Sie haben Appway 2003 gegründet. Mit welcher Absicht? Hanspeter Wolf: Ich war damals – und bin es heute mehr denn je – überzeugt davon, dass die Technologie und die Geschäftsmodelle von Unternehmen untrennbar miteinander verbunden sein müssen. Software ist für mich der Kern des Geschäftserfolgs moderner Unternehmen. Ich habe das Unternehmen mit der Vision gegründet, neu zu definieren, wie man Applikationen baut und dafür die Entwicklungsplattform Appway gebaut. Wir sind mit unseren Niederlassungen dort, wo unsere Märkte, also die wichtigsten Finanzplätze der Welt sind. Zudem sind wir an den Orten, wo wir die richtigen Talente für unser Geschäft, die Produktentwicklung finden. Auch war es für mich immer klar, dass wir in den USA präsent sein müssen; das ist Pflicht für einen Softwarehersteller. Es verschaffte uns Reife und Widerstandsfähigkeit. Wenn man es in den USA schafft, dann schafft man es eigentlich überall. Und haben Sie das geschafft? Ja, das haben wir. Allerdings war es am Anfang gar nicht so einfach, Kunden zu finden, welche die Appway-Plattform nutzen wollten. Denn wir hatten keinen replizierbaren Showcase, um zu zeigen, wie und wofür man unser Framework in der Applikationsentwicklung einsetzt. Doch dann traf ich jemanden, der sich gerade mit Compliance-Regeln und Client Onboarding für Banken auseinandersetzte und dafür ein neues System bauen wollte. Ich dachte mir: Das ist interessant. Und dann merkte ich auch bald, dass es in diesem Feld keine anderen Anbieter gab. Allerdings interessierte sich damals noch kaum eine Bank dafür. Und nun sind Sie Marktführer im Client Onboarding für die Finanz industrie. Wie haben Sie das erreicht? Für uns war es wichtig, in einem bestimmten Bereich relevant zu werden. Es war unser Ziel, ein grosser Fisch in einem kleinen Teich zu werden, statt ein kleiner Fisch in einem grossen Teich zu sein. Und so definierten wir mit dem Client Onboarding unseren eigenen Teich und besetzten diese Nische. Und wenn man der Beste in einem bestimmten Bereich ist, kommt es auch nicht darauf an, ob es ein Glamourthema ist, in dem man tätig ist. Wenn man Weltmarktführer ist, hat das automatisch Strahlkraft. Sie sind mit Appway nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Asien und in Nordamerika präsent. Warum sind diese Regionen für Sie wichtig? Und was ist die Appway-Plattform genau? Die Appway-Plattform ist ein Framework, das es ermöglicht, Applikationen modellbasiert kontinuierlich weiterzuentwickeln. Denn heutzutage müssen neue Releases schnell auf den Markt, in immer kürzer werdenden Abständen. Rapid delivery, rapid feedback. Appway basiert auf der Überzeugung, dass Software und wie wir diese programmieren und einsetzen, zum Nutzen der Menschen, die sie bedienen, gemacht sein muss. Appway verbindet User Experience und Work Automation. Gleichzeitig geht es bei der Appway-Plattform darum, Arbeiten end-to-end abzudecken, ohne Kompromisse bei Compliance und Verlässlichkeit einzugehen. Software wird in Zukunft zum Kern eines Unternehmens gehören und nicht mehr nur ein Werkzeug sein. Alle Unternehmensprozesse werden durch Software definiert werden, das Unternehmen wird durch Software definiert sein. Und Digitalisierung kann nur durch Software definiert sein. An Software führt kein Weg vorbei. Ich bin auch überzeugt davon, dass es immer mehr Individualsoftwareentwicklung geben wird. Diese werden den Unterschied machen zwischen den Leadern und den Überlebenden einer Branche. Wenn Sie sich vorstellen, dass alle Marktteilnehmer einer bestimmten Branche dieselbe Standardsoftware einsetzen, die dieselben Standardprozesse unterstützten, dann wird automatisch auch das Business dieser Branchenteilnehmer dasselbe sein und wird damit austauschbar. Wie sollten sich diese Unternehmen denn noch voneinander unterscheiden? Ich bin deshalb sehr 05 / 2016 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

People Live 19 Zur Person Hanspeter Wolf gründete die mikro-multinationale Firma Appway mit der Vision, Software als Kern eines Unternehmens zu entwickeln. Appway verhalf damit seinen Kunden zum Aufbruch in eine neue Ära digitaler Verknüpfung, Kundenservice und Support. Wolf ist die treibende Kraft hinter dem enormen Wachstum von Appway. Er glaubt, dass die Konvergenz von Business und Technologie und vor allem die Menschen dahinter, kontinuierlich eine Einheit bilden sollten. Dieser Ansatz bringt ihn auch zur Überzeugung, dass Unternehmen nur immer so erfolgreich sind wie ihre letzten Releases. Wolf lebt mit seiner Familie in Zürich. (Quelle: Appway) www.netzwoche.ch © netzmedien ag 05 / 2016

Archiv