Aufrufe
vor 2 Jahren

Netzwoche 06/2017

  • Text
  • Kategorie
  • Swiss
  • Schweiz
  • Schweizer
  • Unternehmen
  • Netzmedien
  • Digital
  • Relaunch
  • Urteil
  • Mobile

52 Products Neuheiten

52 Products Neuheiten WWW.NETZWOCHE.CH BenQ präsentiert neuen Business-Monitor cgr. BenQ hat an der Cebit einen neuen Monitor mit der Bezeichnung BL2706HT vorgestellt. Er wurde laut einer Mitteilung «speziell für den Businessbereich optimiert». Das Display hat eine Diagonale von 27 Zoll (rund 68,6 Zentimeter). Ein Anti-Glare-Finish soll Lichtreflexionen reduzieren. Flicker-Free- und Low- Blue-Light-Technologien unterstützen augenschonendes Arbeiten, wie der Hersteller verspricht. BenQ gibt für den Monitor eine Preisempfehlung von 259 Franken. ▸ Webcode DPF8_32032 Qnap zeigt Thunderbolt- 3-NAS jor. Qnap hat an der Cebit sein erstes Thunderbolt-3- NAS präsentiert. Die Geräte beinhalten Intel-Multi-Core- Prozessoren der 7. Generation. Das 12-Bay-Modell TVS- 1282T3 bietet Platz für acht 3,5-Zoll- und vier 2,5-Zoll- Festplatten. Die Speicherlösungen verfügen über vier Thunderbolt-3-Anschlüsse wie Qnap mitteilt. Die Geräte eignen sich für Medienschaffende, die unter anderem 4k- Videos bearbeiten und Mac sowie Windows nutzen, wie es weiter heisst. Preise nannte Qnap noch keine. ▸ Webcode DPF8_32155 Here stellt Werkzeugkasten für Entwickler vor msu Der Onlinekartendienst Here hat mit «Mobility On- Demand» ein neues Produkt auf den Markt gebracht. Die Lösung soll als Werkzeugkasten für Entwickler sogenannter On-Demand- Services dienen, wie Here in einer Mitteilung schreibt. Mobility On- Demand beinhalte den Geocoder, Isoline Routing, Matrix Routing und das Mobile Software Development Kit von Here. Den Preis berechnet Here nach dem Pay-per- Order-Prinzip. ▸ Webcode DPF8_32343 Fujitsu lanciert sein leichtestes Notebook mur. Fujitsu hat zwei neue Laptops mit Windows 10 Pro präsentiert. Beide verfügen über Fujitsus Palmsecure- Handvenenscanner, einen Fingerabdruckscanner, einen Smartcard-Reader und TPM-2.0-Verschlüsselung. Das Lifebook U937 ist das bisher leichteste Notebook des Unternehmens. Es wiegt rund 920 Gramm. Das Gerät läuft mit einem i7-Prozessor von Intel und unterstützt 4G/LTE. Verbaut sind ein 13,3-Zoll-Touch-Display und eine SSD. Der Akku hält laut Hersteller 11 Stunden. Das Gehäuse ist aus Magnesium, das Gerät 15,5 Millimeter dünn. Es verfügt über LAN-, USB-Typ-C- und HDMI-Anschlüsse. WLAN/WWAN und Bluetooth sind ebenfalls integriert. Neu ist auch das Lifebook S937. Es ist laut Hersteller ideal für Anwender, die einen hellen Bildschirm, eine hintergrundbeleuchtete Tastatur und mindestens 15 Stunden Akkulaufzeit benötigen. Ein Schacht biete Platz für einen zweiten Akku, womit sich die Laufzeit um 6 Stunden erhöhe, heisst es vonseiten Fujitsu. Beide Notebooks sind in Europa, im Nahen Osten, in Indien und in Afrika erhältlich. Voraussichtlich ab dem Apple färbt das iPhone rot rkn. Apple hat mehrere neue Produkte angekündigt. Darunter sind neue Versionen des iPads und des iPhone 7, wie Apple mitteilt. Ein stärkeres iPad mit hellerem Display Das 9,7-Zoll-iPad bekam ein Facelifting. Es hat nun gemäss Mitteilung ein helleres Retina-Display, das mit über 3,1 Millionen Pixel auflöst. Die Leistung des Tablets sei dank des A9- Chips mit 64-Bit besser als die des Vormodells. Die Akkulaufzeit bleibe gleich. Apple lockerte ausserdem die Preisschraube. Das 32-Gigabyte-Wi- Fi-Modell ist nun ab 389 Franken erhältlich. Das 32-Gigabyte-Wi-Fi+Cellular­ Modell kostet 539 Franken. Das Tablet kann seit März online vorbestellt werden. Die iPads sind lieferbar und in Apple-Stores erhältlich. Das rote iPhone 7 Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus bekommen ein Der Akku des Lifebook S937 soll bis zu 15 Stunden durchhalten. 10. April. Die Preise variieren je nach Modell und Konfiguration. Sie beginnen bei 1998 Franken für das Lifebook U937 und bei 1798 Franken für das Lifebook S937. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_32365 neues Farbkleid. Die Smartphones sind nun mit einem roten Aluminiumgehäuse erhältlich. Mit dieser Farbe anerkenne Apple die über zehnjährige Partnerschaft mit Red, einer Stiftung zur Bekämpfung von Aids. Laut Apple-CEO Tim Cook ist die neue iPhone-Variante Apples bisher bedeutendstes Red-Angebot. Zuvor erschienen unter anderem bereits iPods und Produkte der Apple-Marke Beats in Red-Sondereditionen. Die roten iPhones kamen am 24. März weltweit in den Handel. Die Spezialedition ist ab 879 Franken erhältlich und kann über Apples Website, in Apple-Stores, bei Apple-Händlern und ausgewählten Mobilfunkanbietern bezogen werden. Mit der Red-Sonderedition unterstützt Apple die Aids-Stiftung Red. Artikel online auf www.netzwoche.ch Webcode DPF8_32162 06 / 2017 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

Products Neuheiten 53 D-Link präsentiert neue Business-Switches jor. Der Hersteller von Netzwerklösungen D- Link hat neue Switches präsentiert. Mit den Layer-3-Gigabit-Stack-Switches der DGS-3630-Serie will D-Link KMUs und Grossunternehmen ausrüsten. Anwender könnten die Switches der DGS-3630-Serie sowohl als Verteiler-Switch auf Etagenebene wie auch als Access-Switch oder zentraler Core-Switch im Rechenzentrum nutzen. Im Stack-Betrieb liessen sich bis zu neun Switches zu einem logischen Verbund mit maximal 432 Gigabit-Ports zusammenfassen. Die Switches beinhalten gemäss D-Link ein Kommandozeileninterface für Secure Shell (SSH), eine webbasierte Verwaltungsoberfläche und Konsolen-Ports (RJ-45/ Mini-USB). Über eine USB-A-Schnittstelle könnten Nutzer Protokolle und Konfigurationen speichern sowie Firmware-Images verwalten. Je nach Modell stehen ausser den vier 1G-Combo-Ports und vier 10-Gigabit-SFP+-Ports bis zu 44 10/100/1000BA­ Die Firepower-2100-Serie ermögliche einen bis zu 200 Prozent höheren Datendurchsatz. Ciscos neue Feuerkraft cka. Cisco hat eine neue Firewall-Familie vorgestellt: die Firepower-2100-Serie. Die neue skalierbare Architektur ermögliche einen bis zu 200 Prozent höheren Datendurchsatz, teilt der Hersteller mit. Die Serie besteht aus den Modellen 2110, 2120, 2130 und 2140. Diese bieten einen Datendurchsatz von 1,9 bis 8,5 Gigabit pro Sekunde. Zudem fügte der Hersteller drei neue Tools hinzu. Der Firepower-Device-Manager enthält gemäss Mitteilung eine webbasierte Oberfläche für die lokale Installation der Firewalls. Der Switch DGS-3630-28SC kostet 1726 Franken. SE-T-Ports oder bis zu 20 Gigabit-SFP-Ports zur Verfügung. Die Switches sind in der Schweiz zu folgenden Preisen erhältlich: ·· DGS-3630-28TC-Switch: 1633 Franken ·· DGS-3630-28TC-Upgrade zum EI-Modell: 584 Franken ·· DGS-3630-28SC-Switch: 1726 Franken ·· DGS-3630-28SC-Upgrade zum EI-Modell: 1167 Franken ·· DGS-3630-52TC-Switch: 2560 Franken ·· DGS-3630-52TC-Upgrade zum EI-Modell: 1459 Franken Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_31748 Cloudbasierte Verwaltung Das Firepower Management Center ermögliche ein einfaches und umfassendes Sicherheitsmanagement sowie die Automatisierung von Prozessen. Der Cloud Defense Orchestrator erlaube eine einfache Verwaltung von Policies, heisst es weiter. «Zusammen mit Advanced Malware Protection bietet Ciscos Next-Generation-Firewall eine Plattform, die Bedrohungen sofort aufzeigt, sie abschwächt und schnell eindämmt», lässt sich Bremtane Moudjeb, Head of Cyber Security bei Cisco Schweiz, in der Mitteilung zitieren. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_31606 WWW.NETZWOCHE.CH Sennheiser im Büro rkn. An der Cebit hat Sennheiser zwei neue Produkte für sein «Sennheiser for Business»- Portfolio präsentiert. Das Tray-M-Set gehört zur Teamconnect-Wireless- Reihe. Bei dem Produkt handelt es sich um eine drahtlose Konferenzlösung für Online- Meetings. Es sei für fix eingerichtete Konferenzräume und Meetings mit bis zu zwölf Teilnehmern konzipiert. Das System verfügt über Bluetooth, USB und einen 3,5-Millimeter- Klinkenanschluss. Sennheiser veranschlagt für die Lösung einen UVP von 2673 Franken. ▸ Webcode DPF8_32109 Epson präsentiert Drucker für den Officemarkt jor. Epson hat an der Cebit neue Drucker fürs Büro vorgestellt. Die Business-Inkjet- Geräte funktionieren mit einer umweltfreundlichen und sparsamen Tintentechnologie, wie das Unternehmen mitteilt. Mit dem Multifunktionsdrucker Workforce Pro WF-C869RDTWF könnten Firmenkunden nach Herstellerangaben bis zu 95 Prozent an Strom und bis zu 99 Prozent an Abfall einsparen. Die Geräte könnten bis zu 100 Seiten pro Minute drucken. ▸ Webcode DPF8_31944 Tag Heuer bringt modulare Smartwatch rkn. Tag Heuer hat eine neue Smartwatch präsentiert, die «Tag Heuer Connected Modular 45». Die Smartwatch-Komponente der Uhr kann durch ein mechanisches Modul ersetzt werden, wie der Hersteller mitteilt. Die Uhr verfüge über GPS und benötige dadurch kein Smartphone für Navigationsaufgaben. Dank NFC könnten Träger der Uhr mit Android Pay bargeldlos bezahlen. In der günstigsten Ausführung kostet die Uhr nach Angaben des Herstellers 1690 Franken. ▸ Webcode DPF8_31433 www.netzwoche.ch © netzmedien ag 06 / 2017

Archiv