Aufrufe
vor 3 Jahren

Netzwoche 08/2017

18 People Köpfe RISING

18 People Köpfe RISING STAR: STEVE MAYER cka / jor. Citrix hat seine Führungsetage in der Schweiz umgekrempelt. Neu leitet Steve Mayer die Geschäfte des Virtualisierungsspezialisten in der Schweiz, wie Citrix mitteilt. In der Funktion berichtet Mayer direkt an Dirk Pfefferle, Area Vice President Zentral- und Osteuropa bei Citrix. Pfefferle beschreibt den neuen Schweiz-Chef Mayer als «dynamische Führungskraft mit Branchenexpertise». Mayer soll gemeinsam mit den Partnern von Citrix die Kunden in der Schweiz dabei unterstützen, «den Arbeitsplatz von morgen zu schaffen», sagt Pfefferle. Mayer bringt gemäss Mitteilung 29 Jahre Erfahrung im IT-Geschäft mit. In der Zeit war er in verschiedenen Führungspositionen tätig, etwa als Regional Sales Manager für Cisco. Dort baute er die strategische Allianz mit Accenture auf. Zuletzt verantwortete er das internationale Partner­ Management bei Swisscom. «Mein Ziel ist es, gemeinsam mit unseren Partnern das Geschäft von Citrix in der Schweiz auszubauen und dafür stets im engen Kontakt zu unseren Kunden und Partnern vor Ort zu bleiben», lässt sich der neue Country Manager in der Mitteilung zitieren. Mayer löst Thomas Vetsch ab. Wie Mayer ist auch der ehemalige Schweiz-Chef von Citrix ein Cisco-Veteran. Vetsch übernimmt eine neu geschaffene Stelle im Unternehmen. Er leitet künftig das Cloud-Incubation-Team. Das Team ist unter anderem damit beauftragt, das Cloud-Partner­ Ökosystem aufzubauen, wie Citrix auf Anfrage mitteilte. BEYOND ICT: THOMAS MEIER, CEO, INFOGUARD Thomas Meier ist CEO des Cybersecurity-Spezialisten Infoguard. Er lebt mit seiner Frau und den zwei kleinen Söhnen in Zug. In seiner Freizeit spielt er am liebsten Unihockey mit seinen Kindern oder unternimmt Ausflüge. Interview: George Sarpong Was war das bisher schönste Erlebnis Ihrer Karriere? Die Firma Infoguard mitzugründen und die grossartige Entwicklung des Unternehmens mitzuerleben. Warum kommen Sie morgens gerne ins Büro? Wir haben tolle Mitarbeitende – nicht nur fachlich, sondern auch menschlich. Ich geniesse den Austausch mit ihnen sehr! Und natürlich begeistert mich Cyber Security nach wie vor. Auf welche Website würden Sie nicht verzichten wollen? Neben Linkedin und Xing auf die Seite www.schneier.com. Dort stehen immer interessante Fakten und Nachrichten über Cyber-Security-Themen. Wie würden Ihre Mitarbeiter Sie beschreiben? Als bodenständig, authentisch und humorvoll. Ich habe immer einen guten Spruch auf Lager. Welchen persönlichen Herausforderungen möchten Sie sich noch stellen? Ich stelle mich täglich der Herausforderung, die richtigen Entscheidungen für die Firma, die Mitarbeitenden und auch die Kunden zu treffen. Worüber haben Sie kürzlich herzlich gelacht? Meine Kinder fragten mich, was ich bei der Arbeit so mache. Ihrer Vorstellung nach schraube ich offenbar den ganzen Tag Computer zusammen. Wenn Sie mit jemandem tauschen könnten, wer wäre das? Ich gehe jeden Tag gerne zur Arbeit und habe eine wunderbare Familie – wozu tauschen? Gibt es ein Land, das Sie noch bereisen möchten? Südafrika hat für mich eine besondere Bedeutung. Sobald mein Jüngster etwas älter ist, wollen wir eine Safari machen. Was essen oder kochen Sie gerne? Ich bin ein Geniesser und koche sehr gerne. Am liebsten mag ich währschaftliche, Schweizer Gerichte wie Raclette oder Bratwurst mit Rösti. 08 / 2017 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

People Köpfe 19 ASCOM WÄHLT NEUEN VER- WALTUNGSRATSPRÄSIDENTEN S-GE HOLT SIMSA-PRÄSIDENTEN TRANSTEC ERNENNT HPC-VERTRIEBSLEITER EMEA UNIFY VERSTÄRKT VERTRIEBSTEAM FINANCEAPP WÄHLT NEUES VERWALTUNGSRATSMITGLIED Andreas Umbach Andrej Vckovski John Morelle Rolf Dietrich Peter Maas jor. Der Telekomausrüster Ascom hat an seiner Generalversammlung einen Wechsel im Verwaltungsrat beschlossen. Die Aktionäre der Firma wählten Andreas Umbach zum neuen Verwaltungsratspräsidenten. Umbach folgt auf Juhani Anttila, der das Amt nach 15 Jahren abgibt und aus dem Verwaltungsrat ausscheidet, wie das Unternehmen mitteilt. Umbach ist seit 2010 Mitglied des Verwaltungsrats von Ascom. Seit 2002 ist er CEO der Schweizer Messtechnikfirma Landis+Gyr. Zuvor war Umbach in verschiedenen Führungspositionen bei Siemens Schweiz und Deutschland tätig. gsa. Die Organisation für Wirtschaftsförderung, Switzerland Global Enterprise (S-GE), baut seinen Verwaltungsrat um. Wie S-GE mitteilt, wird der Verwaltungsrat an seiner nächsten Generalversammlung Andrej Vckovski vorschlagen. Vckovski ist Präsident des Branchenverbands der Schweizer Webdienstleister, Simsa, und CEO der Webagentur Netcetera. Als weiteres neues Mitglied schlägt der Verwaltungsrat Alain Berset vor, CEO von Polytype. Mit den designierten Mitgliedern will S-GE Beat Kündig und Charles Pillot ersetzen. Beide wollen zur Generalversammlung am 18. Mai zurücktreten. tsc. Transtec will das High- Perfomance-Computing- Geschäft im Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) ausbauen. Das deutsche Unternehmen ernannte deshalb John Morelle zum Vertriebsleiter, wie Transtec mitteilt. Morelle ist seit 2011 für Transtec in Frankreich tätig, wie es in der Mitteilung heisst. Zuvor arbeitete er für das HPC-Unternehmen Clustervision. In seiner neuen Position soll sich Morelle auf Added-Value-Solutions und Data Analytics fokussieren. Ausserdem soll er neue Verkaufsstrategien für die EMEA-Region entwickeln und umsetzen. jor. Unify hat Rolf Dietrich zum Senior Account Manager ernannt. Er verantwortet den Vertrieb in Bern, Solothurn und der Zentralschweiz, wie das Unternehmen mitteilt. Dietrich soll für Unify das Grosskundengeschäft in den Bereichen Enterprise Communications und Social Collaboration ausbauen. Der neue Senior Account Manager verfüge über langjährige Erfahrung im Schweizer ICT-Markt. Zuletzt war Dietrich bei Datahub, Ascom Solutions, Swisspro Solutions und Alcatel-Lucent Schweiz tätig. Dort verantwortete er den Aufbau neuer Geschäftsbeziehungen zu Key Accounts, wie es weiter heisst. jor. Financeapp, die Muttergesellschaft der Insurtech-Firma Wefox, hat Peter Maas zum Mitglied des Verwaltungsrats ernannt. Wie das Unternehmen mitteilt, ist Maas ein Experte in den Bereichen Customer Value Management, Digital Transformation und Finanzmärkte. «Ich freue mich, dass ich Wefox in einer Zeit zur Verfügung stehen kann, die von einer grossen Wettbewerbsdynamik durch veränderte Kundenbedürfnisse und Interaktionswege geprägt ist», kommentierte Maas seine Ernennung. Maas ist Titularprofessor und Vizedirektor des Instituts für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen. Anzeige Sagen Sie uns Ihre Meinung! Jetzt an der Netzwoche-Leserumfrage auf netzwoche.ch teilnehmen und gewinnen. Webcode: NETZWOCHE_LESERUMFRAGE www.netzwoche.ch © netzmedien ag 08 / 2017

Archiv