Aufrufe
vor 1 Jahr

Netzwoche 11/2019

18 People Köpfe RISING

18 People Köpfe RISING STAR: HELMUT KASPERS lba. Diamedcare hat 35 Millionen Franken in Nexxiot gesteckt, wie «Startupticker» schreibt. Nexxiot ist ein Schweizer Anbieter von Digitallösungen in der Logistik mit Fokus auf das Internet der Dinge. Das Investment sichere dem Unternehmen die langfristige Produktion, wobei eine neue Generation an Sensoren geplant sei. Die sogenannten «Globehopper Units» sollen einen Datentransfer an Nexxiot ermöglichen und seien in mehr Arbeitsumgebungen zugelassen. Die Marke des Unternehmens erfahre einen neuen Anstrich, schreibt «Startupticker» weiter. Der strategische Fokus von Nexxiot soll dadurch eine Stärkung erfahren. Im Rahmen dieser Veränderung schreibt sich der Firmenname neu mit doppeltem X. Auf personeller Ebene nimmt Nexxiot ebenfalls einige Änderungen vor. Der Logistik-Spezialist Helmut Kaspers ersetze den bisherigen CEO Christoph Wartmann, der sich gemäss einer Mitteilung aus dem operativen Geschäft zurückzieht und in den Verwaltungsrat wechselt. Kaspers arbeitete bereits bei Firmen wie DB Schenker als Executive Vice President Oceanfreight, bei Dachser sowie Kühne + Nagel. Zuletzt war er gemäss seinem Linkedin-Profil als Chief Operating Officer bei Ceva Logistics tätig. Parallel sei er ausserdem noch Chief Operating Officer bei der Qatar Free Zones Authority. Kaspers habe eine Ausbildung an der Harvard Business School im Advanced Management Program, International Business, absolviert. BEYOND ICT HANS VETSCH, DIENSTSTELLENLEITER / CIO, INFORMATIKDIENSTE STADT ST. GALLEN Hans Vetsch (59) hat zuerst in der Privatwirtschaft, dann in der Verwaltung gearbeitet. Seit 2001 ist er Leiter IDS der Stadtverwaltung St. Gallen. Seine Hobbys sind unter anderem seit 15 Jahren Weinbau, Fliegenfischen am Bergbach, in Kanada oder Alaska. Interview: Oliver Schneider Was essen oder kochen Sie gerne? Ich esse gerne selbst gefangenen Lachs oder selbst geräucherte Forelle und koche gerne italienisch, thai, schweizerisch und bin der Grillmaster. Was war das bisher schönste Erlebnis Ihrer Karriere? Der Aufbau der IDS, der Informatikdienste St. Gallen. Warum kommen Sie morgens gerne ins Büro? Weil ich grossen Spass an der Aufgabe und mit meinem Team habe. Gibt es ein Land, das Sie noch bereisen möchten? Alaska. Wie würden Ihre Mitarbeiter Sie beschreiben? Halbhart, herzlich, schnell, zielstrebig. Worüber haben Sie kürzlich herzlich gelacht oder sich geärgert? Wir lachen täglich – ein Tag ohne Lachen wäre ein verlorener Tag. Wenn Sie mit jemandem tauschen könnten, wer wäre das? Mit einem Weinbauer im McLaren Vale in Australien. Welchen persönlichen Herausforderungen möchten Sie sich noch stellen? Teile der Verwaltungsdaten in die Cloud bringen. Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? Teils im Piemont, teils in St. Gallen (ich bin 59 …) Auf welche Website (ausser der eigenen) würden Sie nicht verzichten wollen? Auf Tagblatt.ch. Was würde Ihr 10-jähriges Ich zu Ihnen heute sagen? Die Altersmilde hat eingesetzt. 11 / 2019 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

People Köpfe 19 EX-APPLE-SCHWEIZ-CHEF KOMMT ZU AWS PCP HOLT EHEMALIGEN CEO VON DEINDEAL UND BRACK.CH DEUTSCHER EX-VIZEKANZLER KOMMT IN NUMBRS-BEIRAT MEDIA MARKT SCHWEIZ HAT EINEN NEUEN CEO UIPATH KOMMT IN DIE SCHWEIZ Roger Brustio Malte Polzin Philipp Rösler Patrick Marti Christoph Binkert lba. Roger Brustio hat Infra Support verlassen. Gemäss seinem Xing- Profil wechselte er vom Unternehmen aus Winterthur, wo er im Salesund Marketing-Bereich arbeitete, zur Schweizer Niederlassung von Amazon Web Services (AWS). Dort sei er neu als Partner Development Manager tätig. Brustio verfügt über langjährige Erfahrung in der IT-Branche. So war er von 2001 bis 2006 als Country Manager für Apple Schweiz tätig. Weiter arbeitete er bereits als Sales Manager bei Hewlett-Packard, Director Channel & Mid Market bei EMC Corporation oder auch als Head of Consumer Business bei Lenovo. mur. PCP hat einen neuen Geschäftsführer für die Schweiz bekannt gegeben. Malte Polzin, Ex- CEO von Deindeal und Brack.ch, übernahm die Aufgabe von PCP- Gründer Lorenz Weber. Dieser lobt Polzin als «ausgewiesenen Experten» für E-Commerce und Marketing. Weber werde die operative Leitung abgeben und sich auf seine Aufgaben als Gruppenleiter und Verwaltungsrat fokussieren, teilt PCP mit. Polzin bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Schweizer IT- und Internetbranche mit. Seine vorherigen Stationen waren neben Brack.ch und Deindeal ARP Datacon und das Beratungsunternehmen Carpathia. osc. Numbrs hat die Ernennung von Philipp Rösler als Mitglied seines Beirats bekannt gegeben. Wie das Fintech-Start-up mit Hauptsitz in Zürich mitteilt, wird Rösler die Strategie von Numbrs in enger Zusammenarbeit mit dem Führungsteam mitgestalten und als Berater tätig sein. Von 2011 bis 2013 war der FDP-Politiker Rösler Vizekanzler und Minister für Wirtschaft und Technologie der Bundesrepublik Deutschland. Zuvor war er zwei Jahre lang Gesundheitsminister. Nach seinem Rückzug aus der Politik habe Rösler als Mitglied des Aufsichtsrats mehrerer börsennotierter Unternehmen gewirkt. cka. Media Markt Schweiz hat einen neuen CEO: Patrick Marti übernahm am 1. Juni die Leitung, wie das Unternehmen mitteilt. Marti kenne das CE-Geschäft bereits. So war er zuvor etwa beim Migros-Genossenschafts-Bund unter anderem als Category Field Manager IT, Category Manager Multimedia und als Spartenleiter M-Electronics tätig. 2016 wechselte Marti als CEO zum Carsharing-Anbieter Mobility. Seit Januar 2019 arbeitet er für Media Markt Schweiz. Vor seinem Aufstieg zum CEO verantwortete er das E- Commerce-Geschäft, den Einkauf und das Marketing, wie es in der Mitteilung heisst. osc. Uipath hat die Gründung einer Schweizer Niederlassung verkündet. Zum Managing Director und Sales Leader Switzerland ernannte Uipath Schweiz Christoph Binkert. Der studierte Ökonom sei seit mehr als 30 Jahren in der Softwarebranche tätig und habe dort zahlreiche Führungspositionen innegehabt. Vor seinem Wechsel zu Uipath sei er neun Jahre bei einem Spezialisten für Applikations-Performance-Management beschäftigt gewesen, unter anderem als Sales Director und Country Manager. «Gerade die Schweizer Unternehmen haben Automatisierung und Effizienz fest in ihrer DNA verankert», wird Binkert in der Mitteilung zitiert. www.netzwoche.ch © netzmedien ag 11 / 2019

Archiv