Aufrufe
vor 3 Jahren

Netzwoche 12/2016

  • Text
  • Unternehmen
  • Schweiz
  • Schweizer
  • Netzmedien
  • Swisscom
  • Webcode
  • Fintech
  • Gesellschaft
  • Plattform
  • Swiss

18 People Köpfe RISING

18 People Köpfe RISING STAR: DONATUS GRÜTTER tjo/cgr. Corpmedia hat eine neue Stelle geschaffen, wie die Visual- Storytelling-Agentur mitteilt. Per 1. Juli ist Donatus Grütter Director Strategy & Consulting beim Zürcher Unternehmen. Grütter ist studierter Kommunikationsmanager. Der 36-Jährige habe sich auf strategische Beratung und den Digitalbereich spezialisiert. In seiner beruflichen Karriere habe er schon in verschiedenen Positionen im Mediensystem gearbeitet, teilt Grütter auf Anfrage mit. Er kenne die Kundenseite als Corporate-Communications-Verantwortlicher und -Sprecher wie auch die Agentursicht. Häufig sei er dabei auf «nur schwer überwindbare Grenzen zwischen den Silos wie Marketing, PR und Sales» gestossen. Daher habe er sich bei Corpmedia beworben, wo es kein solches Denken gebe, sagt er. In den Erfahrungen auf Kundenseite sieht Grütter seine grösste Stärke. Damit könne er sich gut in den Kunden hineinversetzen. «Ich höre unglaublich gerne zu und denke noch lieber über Gehörtes nach», sagt er weiter. Seine Einstellung zu Inhalten beschreibt er folgendermassen: «Ich denke nur schon aufgrund meiner Ausbildung immer journalistisch. Somit steht für mich die gute Geschichte, der gute Inhalt im Zentrum». Für ihn sei der Wechsel zu Corpmedia ein wichtiger Schritt. Er hoffe, dort den Gestaltungsraum, das Knowhow und die nötigen Werkzeuge vorzufinden, um seine Träume zu verwirklichen. «Im Zentrum steht für mich immer, mit guten Leuten Nachhaltiges aufzubauen», sagt er abschliessend. BEYOND ICT: Matthias Adolf, CEO, Equipe Matthias Adolf ist CEO der Agentur Equipe (ehemals Serranetga). Zuvor war er Head of Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung bei Search.ch. Adolf ist ledig und wohnt in Zürich. Interview: George Sarpong Was war das bisher schönste Erlebnis Ihrer Karriere? Da gibt es viele. Ich fühle mich aber noch zu jung, um bereits jetzt zu einer Retrospektive anzusetzen. Was würde der zehnjährige Matthias Adolf zu seinem jetzigen Ich sagen? Du bist aber gross geworden. Weshalb kommen Sie morgens gerne ins Büro? Weil mich täglich motivierte Menschen und spannende Herausforderungen erwarten. Wie würden Ihre Arbeitskollegen Sie beschreiben? Sie sind herzlich eingeladen, unser Büro an der Limmatstrasse 214 zu besichtigen und die Mitarbeiter direkt zu fragen. Worüber haben Sie kürzlich herzlich gelacht oder sich geärgert? Ich lache lieber, als dass ich mich ärgere. Wenn Sie mit jemandem tauschen könnten, wer wäre das? James Bond, aber lieber mit der Sean-Connery- als der Daniel- Craig-Version. Gibt es ein Land, das Sie noch bereisen wollen? Grönland – da gibt es kaum Touristen, dafür viel Einöde. Was essen oder kochen Sie gerne? Alles, ausser Pulpo. Welchen persönlichen Herausforderungen möchten Sie sich noch stellen? Ich möchte Equipe zusammen mit meinem Team auf dem eingeschlagenen Weg weiterentwickeln und als präferierte Adresse für alle Kommunikationslösungen im Schweizer Markt positionieren. Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? Bei Equipe. Auf welche Website (ausser der eigenen) würden Sie nicht verzichten wollen? Auf google.com. 12 / 2016 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

People Köpfe 19 AWK ERNENNT LEITER FÜR DIGITALE TRANSFORMATION ACCENTURE HOLT SICHER- HEITSEXPERTEN VON DELOITTE NEUER CTO FÜR SCOPE, EHEMALS NIUWS UMBAU BEI DER BASLER KANTONALBANK NAMICS ERNENNT ZWEI NEUE PARTNER Ivo Ruckstuhl Kelly Bissell Reto Kleeb Michael Eisenrauch Jörg Brunschwiler tjo. Das IT-Beratungsunternehmen AWK hat die Abteilung Digitale Transformation gegründet. Geleitet wird sie von Ivo Ruckstuhl. Der Diplomingenieur trat die Stelle per April dieses Jahres an. Wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilte, arbeitet Ruckstuhl am Hauptsitz in Zürich. Er hat einen Executive Master in Business Administration. Ausserdem bringt er über 17 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Führungspositionen mit, wie aus seinem Linkedin- Profil hervorgeht. Stationen seiner Karriere waren etwa Coresystems und Zühlke. tjo. Accenture hat sich den Deloitte-Mann Kelly Bissell geangelt, wie das Beratungsunternehmen mitteilt. In seiner neuen Rolle werde Bissell das Security-Geschäft betreuen, das etwa Beratung, Risikomanagement und Cyber-Abwehr-Services umfasse. Er verfügt gemäss Mitteilung über mehr als 25 Jahre Erfahrung sowie gute Branchenkenntnisse. Zuletzt führte Bissell den Bereich Global Cyber Risk bei Deloitte. Bei verschiedenen Unternehmen war Bissel als Entwickler, Ingenieur, Rechenzentrumsdirektor, CISO, CTO und CIO tätig. mur. Die Medienplattform Niuws heisst neu Scope und ist unter thescope.com erreichbar. Das teilt das hinter der Nachrichtenplattform stehende Unternehmen Newscron mit. Neuer CTO und Nachfolger des Gründers Elia Palme wird Reto Kleeb. Er ar beitete zuvor unter anderem für Namics und Elca als Software Engineer. Im August soll er bei Newscron beginnen, heisst es in der Mitteilung weiter. Das Unternehmen will ebenfalls im August eine neue Web-App lancieren. Sie soll responsive sein und alle Dialoge auf Deutsch anzeigen. gcr. Die Basler Kantonalbank BKB hat im Geschäftsbereich «Competence Center Services» neu alle vertriebsfernen Aufgaben inklusive der IT zusammengefasst. Wie die Bank mitteilt, übernahm der Betriebswirtschafter und Bankfachmann Michael Eisenrauch per 21. Juni die Leitung des Bereichs und rückt gleichzeitig in die Geschäftsleitung auf. Der 40-Jährige ist seit 2009 für die BKB tätig. Zuletzt leitete er die Abteilung «Strategisches Projekt- und Prozessmanagement». Der bisherige Bereichsleiter Peter Gertsch verlässt das Unternehmen. cgr. Die Agentur Namics hat ihren Inhaberkreis um zwei auf nun insgesamt 29 Partner erweitert. Wie das Unternehmen mitteilt, stiegen Stefan Bechtold und Jörg Brunschwiler zu Partnern und somit zu Mitinhabern auf. Beide sind schon mehr als zehn Jahre im Unternehmen tätig. Bechtold kam 2006 zum Unternehmen. Brunschwiler begann seine Karriere 2004 am Namics-Standort in St. Gallen. Als Senior Principal Consultant war der studierte Wirtschaftsinformatiker für zahlreiche Transformationsprojekte in der Schweiz zuständig. Anzeige DAS SCHWEIZER ICT-MAGAZIN FÜR BUSINESS-ENTSCHEIDER Topaktuell und unabhängig. Das leserstärkste Fachmagazin für Business-IT. www.netzwoche.ch © netzmedien ag 12 / 2016

Archiv