Aufrufe
vor 2 Jahren

Netzwoche 13/2018

14 EVENT-SPECIAL

14 EVENT-SPECIAL «TechEvent» In Kooperation mit Trivadis Digitalisierung als Gemeinschaftsaufgabe Die Digitalisierung ist nur gemeinsam zu schaffen – indem man voneinander lernt und sich gegenseitig weiterbringt. Dazu braucht es agile Organisationsformen und Vorgehensweisen. DER AUTOR Björn Bröhl Head of Marketing & Communications Trivadis Klar ist, dass der Einsatz agiler Organisationsformen und Methoden zusammen mit neuen Technologien die Voraussetzung dafür sind, die Digitalisierung erfolgreich zu meistern. Die Digitalisierung ist auf der Agenda von Führungskräften weiterhin zuoberst. Sie zwingt Unternehmen, immer schneller auf sich verändernde Marktgegebenheiten zu reagieren. Agile Organisationsformen etablieren sich dabei zunehmend als geeignetes Gefäss, um dies zu bewerkstelligen. Ursprünglich in der Softwareentwicklung entstanden, haben agile Organisationsformen mittlerweile auch ausserhalb der IT bereits in mehr als der Hälfte aller Unternehmen einen hohen Stellenwert, Tendenz steigend. Agilität bedeutet dabei grob zusammengefasst «die Fähigkeit einer Organisation, rasch auf Veränderungen zu reagieren». In der Praxis sind damit vier zentrale Aspekte verbunden: Geschwindigkeit, Anpassungsfähigkeit, Innovation und Kundenzentriertheit. Agile Organisationsformen zeichnen sich durch mehrere Faktoren aus: So gehen sie von flachen oder durchlässigen Hierarchien und der Zusammenarbeit über fachliche und geografische Grenzen hinweg aus. Damit einher geht, dass sie stark auf Selbstorganisation und Selbstverantwortung der einzelnen Teams und Mitarbeiter setzen. Dadurch können nicht nur Produkte und Projekte schneller bearbeitet, sondern auch Mitarbeiter flexibler eingesetzt und Kenntnisse innerhalb einer Organisation besser genutzt werden. Eine transparente Feedback- und Fehlerkultur schliesslich eröffnet Freiräume, in denen Ideen erprobt und innovative Lösungen entwickelt werden können. Agile Organisationsformen werden idealerweise durch agile Methoden ergänzt. Diese setzen auf Problembearbeitungen in kleinen Etappen, sogenannten «Sprints», und bringen rasch erste Ergebnisse hervor, dies oft in Form von Prototypen. Zu den wichtigsten agilen Methoden gehört das Design Thinking. Dieses orientiert sich an der Arbeit klassischer Designer und geht davon aus, dass Probleme besser gelöst werden können, wenn Menschen unterschiedlicher Disziplinen auf kreative und iterative Art und Weise gemeinsam Lösungen entwickeln. «Trivadis TechEvent»: Cases einreichen bis Ende August! Die genannten Merkmale dienen selbstverständlich nur als Orientierungspunkt – so muss jedes Unternehmen für sich selbst herausfinden, was Agilität konkret bedeutet. Klar ist, dass der Einsatz agiler Organisationsformen und Methoden zusammen mit neuen Technologien die Voraussetzung dafür sind, die Digitalisierung erfolgreich zu meistern. Denn sie gelingt nur gemeinsam – indem man voneinander lernt und sich gemeinsam weiterbringt. Am Trivadis TechEvent vom 14. September in Regensdorf folgen wir genau diesem Grundsatz. Getreu dem Motto: «Digitalization – better together!» wollen wir gemeinsam mit unseren Kunden Ideen entwickeln und bearbeiten, dies unter anderem im Stream «Agile driven Innovation»: Hier können Kunden selbst Cases mitbringen und gemeinsam mit den anderen Teilnehmern und den Experten von Trivadis bearbeiten. Interessierte Kunden können ihre Cases noch bis Ende August auf https://m.trivadis.com/tech-event-2018-cases einreichen. Wir freuen uns auf spannende Gespräche und Begegnungen! 13 / 2018 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

TRIVADIS TECHEVENT 2018 14. September / Zürich Jetzt anmelden: https://m.trivadis.com/tech-event-2018 Anmeldeschluss: 3. September 2018 Bring your OWN CASE! DIGITALIZATION – BETTER TOGETHER. Entwickeln Sie Ihren Digitalisierungs-Case im Workshop «Agile driven Innovation» weiter. Wir laden Sie ein. Zum grössten Schweizer IT-Event des Jahres! Das Themenspektrum reicht von Digitalization über agile Projekt- und Organisationsformen bis hin zu Blockchain und Cloud. Erleben Sie in über 70 Sessions die Trivadis Spezialisten, nutzen Sie den Tag als Community-Plattform zum Austausch mit unseren Fachexperten und lernen Sie an unserem exklusiven Abendevent die Trivadis Kultur kennen! DIE HIGHLIGHTS: GRÖSSTES SCHWEIZER IT-EVENT BRANDAKTUELLE IT- THEMEN ÜBER 70 SESSIONS (IN 11 PARALLELEN TRACKS) KEYNOTESPEAKER ROBERT SCHRÖDER NETWORKING & COMMUNITY-PLATTFORM ABEND-EVENT BASEL BERN BRUGG DÜSSELDORF FRANKFURT A.M. FREIBURG I.BR. GENF HAMBURG KOPENHAGEN LAUSANNE MANNHEIM MÜNCHEN STUTTGART WIEN ZÜRICH

Archiv