Aufrufe
vor 2 Jahren

Netzwoche 15/2017

36 Products Neuheiten

36 Products Neuheiten WWW.NETZWOCHE.CH Lenovo enthüllt zwei Thinkpads sma. Mit den neuen Modellen A275 und A475 ergänzt Lenovo sein Thinkpad-Portfolio. Sie sollen durch Sicherheit und Rechenleistung punkten, wie der Hersteller in einer Mitteilung schreibt. Um das zu garantieren, setze man auf AMD-Pro-Technologie. Die Thinkpads seien ab Oktober in der Schweiz erhältlich, teilt Lenovo auf Anfrage mit. In den USA startet der UVP für das A275 bei 869 US-Dollar. Das A475 soll ab 849 Dollar erhältlich sein. ▸ Webcode DPF8_56769 BenQ lanciert neuen Laserprojektor cmu. Der neue Projektor LK970 erweitert die Pro-AV- Serie von BenQ. Gemäss Mitteilung erreicht der Projektor durch die Blue-Core-Lasertechnologie eine Helligkeit von 500 Lumen und ein Kontrastverhältnis von 10 000:1. Der Projektor ist mit 4k UHD ausgestattet und erzeugt dadurch eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln. Die Lebensdauer des Projektors betrage rund 20 000 Stunden. Der Laserprojektor ist mit einem UVP von 13 000 Franken angegeben und im Handel erhältlich. ▸ Webcode DPF8_58249 HP stellt Elite-Serie vor fpo. Der US-Hersteller HP hat an seiner Partnerkonferenz in Chicago neue Business- und Consumer-Geräte vorgestellt. Wie das Unternehmen mitteilt, präsentierte er im Rahmen der «HP Reinvent» unter anderem die neue Serie HP Elite 1000. Dazu gehöre mit dem Modell HP Elitebook x360 1020 G2 das weltweit dünnste und leichteste Business-Convertible, schreibt HP. Es soll ab Oktober in der Schweiz erhältlich sein. Als UVP empfiehlt HP 1800 Franken. ▸ Webcode DPF8_57461 Samsung erweitert Note-Serie mit dem Galaxy Note 8 cmu. Samsung hat die Note-Serie um ein Smartphone erweitert. Das neue Modell der Serie ist das Galaxy Note 8. Gemäss Mitteilung ist es mit dem Gerät möglich, zwei Apps gleichzeitig zu öffnen. Das Smartphone lässt sich mit einem speziellem S Pen bedienen, der laut Hersteller auch auf nassem Bildschirm funktioniert. Der Bildschirm misst 6,3 Zoll. Das Galaxy Note 8 hat zwei Kameras mit je 12 Megapixel Auflösung und ist mit einem Weitwinkelobjektiv ausgestattet. Entsperren kann der Nutzer das Gerät entweder mit dem Fingerabdruck oder dem Iris-Scanner. In dem Note 8 lassen sich zwei SIM-Karten unterbringen. Das Smartphone kann mit der induktiven Ladetechnologie kabellos aufgeladen werden. Das Galaxy Note 8 ist in den Farben Midnight Black und Maple Gold erhältlich. Samsung empfiehlt einen unverbindlichen Preis von 1050 Franken. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_58084 sma. Das erste Notebook von Huawei ist nun auch im Schweizer Handel erhältlich, wie der chinesische Hersteller in einer Mitteilung schreibt. Es brilliere mit einem 2K-Display im 3:2-Format, der 13,3 Zoll gross sei und sich Das Samsung Galaxy Note 8 unterstützt Dual-SIM. Huawei bringt Matebook X in die Schweiz Das Display des Matebook X ist fast randlos. fast über die ganze Fläche des Gehäuses ziehe, schreibt Huawei. Im Inneren des Geräts werkelt ein Intel-Core- i7-7200U- Prozessor der siebten Generation. Er benötige keine zusätzliche Lüftung, da Huawei dem Notebook eine selbst entwickelte Kühltechnologie verpasst habe – sie basiere auf Phasenwechselmaterialien (PCM). Die Technologie käme auch in der Luft- und Raumfahrt zum Einsatz. Das Notebook verfüge ausserdem über einen Akku mit rund 5500 Milliamperestunden, heisst es weiter. 1800 Franken für Huaweis Notebook-Erstling Daniel Meier, Vizepräsident von Huawei Technologies Schweiz, freut sich darüber, dass die Laptop-Premiere auch in der Schweiz erhältlich ist. Das Matebook X soll das Smartphone- und Wearable-Angebot von Huawei ergänzen, sagt er. Das Matebook X ist bei Digitec.ch und M-Electronics erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1800 Franken. Die Schutzhülle zum Gerät kostet 40 Franken. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_59105 15 / 2017 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

Products Neuheiten 37 Synology lanciert sechs neue Produkte cmu. Synology hat die Cloud-Sicherungslösung C2 Backup vorgestellt. Wie der Hersteller mitteilt, bietet C2 Backup zwei verschiedene Pläne. Plan 1 erfülle essenzielle Sicherheitsanforderungen wie das tägliche Speichern der Daten. Der Kunde wählt zwischen 100 Gigabyte, 300 Gigabyte oder 1 Terabyte Speicherplatz. Plan 2 biete flexiblere Sicherungspläne und mehrere Terabyte Speicherplatz. Neue NAS-Modelle der XS-, Plus- und Value-Serie Ausserdem lancierte Synology neue NAS-Geräte aus unterschiedlichen Serien. Bei der XS-Serie heisst das neue Modell DS3018xs. Gemäss Mitteilung ist es das erste Synology-NAS mit sechs Einschüben. Das Modell bietet bis zu 23 Gigabyte erweiterbaren RAM und hat einen Intel- Pentium- D1508-Dual-Core-Prozessor mit 2,2 GHz. Die Plus-Serie erweitert Synology mit drei Modellen: DS918+, DS718+ mit Intel-Celeron-J3455-Quad-Core-Prozessor und DS218+ mit Intel-Celeron-J3355-Dual-Core- Prozessor. Sie bieten laut Hersteller für bis zu zwei Kanäle gleichzeitig die H.265/H.264 4K-Videotranskodierung. Der RAM ist bei allen Modellen erweiterbar, bis zu 8 Gigabyte bei der DS918+ und bis zu 6 Gigabyte bei DS718+ und DS218+. Das DS418 mit 1.4-GHz-Quad-Core-Prozessor ist das neue Modell der Value-Serie. Es hat ein Hardware- Verschlüsselungsmodul und 2 Gigabyte RAM. cmu. Dell hat das neue Modell des Latitude-Rugged-Extreme-Tablets für Extrembedingungen weiter aufgerüstet. Die Version 7212 sei ideal für die Nutzung auf Baustellen, in Fertigungshallen, in der Forschung und Entwicklung sowie im Rettungswesen, teilt der Hersteller mit. Dell verspricht mit der neuen Version eine bessere Leistung bei geringerem Gewicht und kleinerem Gehäuse. Der Akku soll eine Laufzeit von 19 Stunden haben. Das Modell wiegt in der Basisausstattung weniger als 1,3 Kilogramm. Robust für die Arbeit im Freien Der Arbeitsspeicher beträgt 16 Gigabyte, und das Tablet ist mit einem Quadcool-Thermal-Management-System der vierten Generation ausgestattet. Dieses System sorgt für Wärmeabfuhr und verhindert dabei das Eindringen von Flüssigkeiten oder Staub. Zur Ausrüstung gehören auch PCI-Express- Kunden können zwischen 100 GB, 300 GB oder 1 TB Speicherplatz wählen. Die Produkte sind in der Schweiz erhältlich. Die Preise werden jedoch nur in Euro oder US-Dollar angegeben, wie der Hersteller auf Anfrage sagte. Die Preise lauten: ·· DS3018xs kostet 1420 Euro ·· DS918+ kostet 560 Euro ·· DS718+ kostet 450 Euro ·· DS218+ kostet 340 Euro ·· DS4118 kostet 420 Euro Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_58434 Dell rüstet Ruggedized Tablet auf NVMe-SSDs mit Kapazitäten von bis zu 1 Terabyte. Das Tablet ist mit einem Pogo-Pin-Docking-Interface für den Anschluss an Fahrzeughalterungen, einer Tastatur oder einer Docking-Station ausgerüstet. Das 12-Zoll-Multi-Touch-Display besteht aus Gorilla Glass, das sich mit Handschuhen bedienen lässt. Weiter hat das Gerät jeweils optional GPS-Lokalisierungsfunktionen und ein integriertes 4G-Modul. Dell empfiehlt einen unverbindlichen Verkaufspreis von rund 2300 Franken. Artikel online auf www.netzwoche.ch Webcode DPF8_57021 Der Akku des Notebooks soll bis zu 19 Stunden durchhalten. WWW.NETZWOCHE.CH Neue Projektoren für Firmen und Schulen von NEC osc. NEC Display Solutions hat drei neue LCD-Projektoren angekündigt. Mit hoher Lebensdauer und geringem Wartungsbedarf eignen sich die Modelle der P-Serie besonders für Firmen und Bildungsinstitutionen, wie der Hersteller mitteilt. Alle Projektoren der P-Reihe liessen sich an der Montagevorrichtung der Vorgängermodelle anbringen, schreibt NEC. Der UVP liegt je nach Modell zwischen 1816 und 2494 Franken. ▸ Webcode DPF8_57139 Western Digital bringt HDD mit richtig viel Platz osc. Western Digital (WD) hat 12 Terabyte Speicher kapazität in sein neues HDD-Flaggschiff WD121KRYZ gepackt. Wie der Hersteller mitteilt, sei die Festplatte Teil der Gold-Serie und damit für Unternehmenszwecke mit hohen Workloads wie Big Data, Server oder Cloud Computing geeignet. Die HDD sei unempfindlich gegenüber Vibrationen. Das Gerät sei bereits erhältlich; der Hersteller bietet fünf Jahre Garantie. Auf Anfrage gab WD einen UVP von 689 Euro an. ▸ Webcode DPF8_57584 Epson stellt Laserprojektor vor cka. Epson hat den Laserprojektor EB-1470Ui lanciert. Der Projektor sei besonders für Konferenzen geeignet, da Kooperation und Datenaustausch mit anderen Geräten bei der Nutzung an erster Stelle stünden, schreibt der Hersteller. Der Projektor bietet eine Split-Screen-Funktion. Damit lassen sich Dokumente auf zwei Bildschirmen gleichzeitig präsentieren. Der Projektor ist laut Mitteilung ab November erhältlich. Preise stünden noch keine fest. ▸ Webcode DPF8_57694 www.netzwoche.ch © netzmedien ag 15 / 2017

Archiv