Aufrufe
vor 1 Jahr

Netzwoche 15/2018

  • Text
  • Swiss
  • Unternehmen
  • Schweiz
  • Netzmedien
  • Schweizer
  • Webcode
  • Menschen
  • Apps
  • Digital
  • Iphone

44 Service Event Plus

44 Service Event Plus KOMBINIEREN SIE JETZT IHREN EVENTEINTRAG (ONLINE UND PRINT) FÜR NUR CHF 860.– UNTER WWW.NETZWOCHE.CH/EVENTS Qlik Discovery & Booster Day 2018 Datum: 31.10.2018 Zeit: 08.15 – 17.00 Uhr Ort: Radisson Blu Hotel Basel Kontakt: Sandra Werner, wes@informatec.com Veranstalter: Informatec Anmeldung: www.informatec.com/de/qlik-discoverybooster-day-2018 Erleben Sie eine faszinierende Reise durch die Business-Intelligence-Welt von Qlik an der Veranstaltung «Qlik Discovery & Booster Day» am 31. Oktober im Radisson Blu Hotel Basel. Im neuen Event-Format der Informatec lernen Sie die vollumfängliche Business-Intelligence-Profi-Umgebung von Qlik kennen. Anhand praxisnaher «DISCOVERY»-Präsentationen (Anfänger-Level), «DEEP DIVE»-Präsentationen (Experten- Level) und Workshops werden Sie für den perfekten Start in die Welt der Business Intelligence (BI) vorbereitet. Spannende Themen wie Qlik Multi-Cloud, Qlik Sense Dashboarding, Qlik Geo Analytics, Qlik NPrinting, Qlik Web Connectors und vieles mehr werden für einen inspirierenden und lehrreichen Tag sorgen. Der «Qlik Discovery & Booster Day» bietet dazu einen informativen Treffpunkt, um sich mit Profis auszutauschen. Die Sessions werden von erfahrenen BI-Consultants geführt und die Teilnehmer haben jederzeit die Möglichkeit, in der «Experts Lounge» Fragen zu stellen, Produkt-Demos zu sehen und Tipps für Techies zu erhalten, um ihre Qlik-Skills noch weiter zu vertiefen. Last but not least, werden die Besucher Einblicke in das innovative «Performance-Monitoring-Projekt» von Vorwerk gewinnen. Cookidoo, die digitale Rezeptplattform von Thermomix, wird sowohl BI-Interessenten als auch Feinschmecker begeistern! Sichern Sie sich Ihren Platz noch heute: Die Anzahl verfügbarer Plätze ist begrenzt. Die Teilnahme ist kostenlos. Swiss Payment Forum 2018 Datum: 05./6.11.2018 Zeit: Ort: Kontakt: Veranstalter: Anmeldung: 08.30 – 18.30 Uhr (Montag) 08.30 – 16.00 Uhr (Dienstag) Zürich Nicole von Mulert; info@vereon.ch Vereon AG www.swisspaymentforum.ch Highlights der 7. Jahrestagung: – Digital Identities und ihre wachsende Bedeutung in unserem Leben – WeChat: ein Erfahrungsbericht – Zukunft von Wearable Payments – Retail: der Knock-out des Check-out – PIN on Glass: Erfolg versprechende Idee mit Fallstricken – Digitalisierung im Zahlungsverkehr – Digitale Transformation von Banken – Swiss Corporate API: Bedeutung einer zentralisierten API-Lösung für die Schweiz und erste Use Cases Mehr Informationen unter www.swisspaymentforum.ch i IMPRESSUM NETZMEDIEN AG Heinrichstrasse 235, CH-8005 Zürich Tel. +41 44 355 63 63 Verlag: info@netzmedien.ch Anzeigen: inserate@netzmedien.ch Pressemitteilungen: desk@netzmedien.ch Sie erreichen alle Mitarbeiter telefonisch unter +41 44 355 63 + jeweilige Endziffern oder per E-Mail: vorname.name@netzmedien.ch CEO & Verleger: Dr. Heinrich Meyer (+31) Verkaufsleitung: Davide Mariniello (+33) Verkauf: Colette Mader (+39) Verkauf: Markus Stotz (+50) Verkauf W-CH: Supannika Chavanne Buchhaltung: Christina Frischknecht (+30) Administration: Alessia Schellenberg (+63) Grafik/Layout: Chiara Franchini (+65) Art Director: Christian Vetterli (+65) Onlineverantwortliche: Julia Ostermann (+35) Redaktion Deutschschweiz Marc Landis, Chefredaktor (+36) Christoph Grau, stv. Chefred. Netzwoche (+32) Coen Kaat, stv. Chefred. IT-Markt (+64) Fabian Pöschl, stv. Chefred. CEtoday (+66) Susanne Löbe, CvD / Korrektorat Print (+61) Leslie Haeny, Redaktorin (+38) Joël Orizet, Redaktor (+38) Oliver Schneider, Redaktor (+68) Marcel Urech, Redaktor (+62) Barbara Camenzind, Praktikantin (+68) Michael Erban, Praktikant (+66) Redaktion Westschweiz Rodolphe Koller, Chefredaktor Yannick Chavanne, Redaktor Charles Foucault-Dumas, Redaktor Marie-France Porres, Korrektorat Regelmässige Mitarbeit Martin Andenmatten, Marcel Dobler, Michael Kurzidim, Daniel Liebhart, Christopher Müller, Philipp A. Ziegler, Christof Zogg NETZWOCHE Das Schweizer ICT-Magazin für Business-Entscheider ISSN 1424-2397 Offizielles Publikationsorgan der Simsa (Swiss Internet Industry Association) Verkaufte Auflage: 5287 Ex. Verbreitete Auflage: 6760 Ex. Druckauflage: 9000 Ex. Erscheinungsweise, Abonnement Die Netzwoche erscheint vierzehntäglich (19 Ausgaben pro Jahr). Jahresabonnement (Schweiz): CHF 139.–, Einzelausgabe: CHF 9.– Aboservice E-Mail: info@netzmedien.ch Abonnemente: www.netzwoche.ch/abo ICTJOURNAL Le magazine suisse des technologies de l information pour l entreprise Verkaufte Auflage: 2567 Ex. Verbreitete Auflage: 2602 Ex. Druckauflage: 4000 Ex. www.ictjournal.ch BILDQUELLEN Sofern nicht anders vermerkt, stammen die Bilder von den Herstellern der abgebildeten Produkte oder wurden zur Verfügung gestellt. DRUCK Werner Druck & Medien AG, Basel © 2018 NETZMEDIEN AG Die Wiedergabe von Artikeln, Bildern und Inseraten, auch auszugsweise oder in Ausschnitten, ist nur mit Geneh migung des Verlags erlaubt. Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: Best of Swiss Web GmbH 15 / 2018 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

Wild Card 45 Machen Sie den Cybersecurity- Schnelltest! Kleine und mittlere Unternehmen bilden das Rückgrat unserer Wirtschaft. Was, wenn dieses geschwächt wird? Cyberattacken sind vielschichtig und gehören heute zum Alltag. Doch welches KMU hat schon eigene Cybersecurity- Spezialisten im Team? Ein Cybersecurity-Schnelltest für KMUs hilft zur Selbstbeurteilung der eigenen Sicherheit. Anhand des Schnelltests können sich KMUs darüber informieren, ob sie vor Cyberrisiken ausreichend geschützt sind. Marcel Dobler, Präsident ICT-Switzerland und FDP-Nationalrat Artikel online auf www.netzwoche.ch Webcode DPF8_107117 Die Anzahl der Attacken auf KMUs ist in den letzten Jahren förmlich explodiert. Es ist auch ein lukratives Business. Mit relativ simplen Erpressungen verdient man erfolgreich viel Geld. Die Attacken sind vielschichtig, man möchte fast sagen, es ist ein moderner Krieg. Moderner Krieg kann nicht mit alten Waffen geführt werden Die Cyberkriminalität ist ein international organisiertes Verbrechen, das nicht mittels Föderalismus ohne enge Zusammenarbeit und Kooperation in den Griff zu bekommen ist. Es braucht viel mehr – beispielsweise einen internationalen Austausch und eine national koordinierte Strafverfolgung. Auf Bundesebene wurde die Dringlichkeit lange Zeit nicht erkannt. Seit Neuestem sind nun aber Vorstösse in diese Richtung auf dem Tisch. Ausser den internationalen Bestrebungen braucht es aber auch handfeste Hilfe und praktische Tipps für die Schweizer KMUs. Mikrofirmen haben höchst selten einen Cyber-Experten im Team KMUs, beziehungsweise Firmen mit weniger als 250 Beschäftigten, machen mehr als 99 Prozent der marktwirtschaftlichen Unternehmen in der Schweiz aus. 89 Prozent sind sogar Mikrounternehmen mit 1 bis 9 Mitarbeitenden. Bei so einem kleinen Team ist es nur logisch, dass kein Cyber-Experte darunter ist und dass die Cybersicherheit zwangsläufig zur Chefsache, beziehungsweise das Outsourcen dieser Aufgabe eine Überlegung wert wird. Spezialisten entwickeln Tests für KMUs Es muss etwas passieren! Das hat sich auch ein Zusammenschluss aus wichtigen Playern gesagt (darunter etwa die Verbände ICT-Switzerland, Information Security Society Switzerland und die Organisation Schweizerische Normen-Vereinigung). Denn man will die hiesigen Firmen nicht im Regen stehen lassen. Und eigentlich ist der Schutz vor Cyberrisiken eine gemeinsame Verantwortung von Wirtschaft, Gesellschaft und Staat. Dieser Verantwortung stellten sich nun die Spezialisten und entwickelten den Cybersecurity-Schnelltest als nützliches Werkzeug für KMUs. Die Initiative ist breit abgestützt und steht im Einklang mit der Cyberstrategie des Bundes. So funktioniert der Schnelltest Anhand des Tests können sich KMUs unkompliziert und schnell darüber informieren, ob die bei ihnen vorhandenen Massnahmen zum Schutz vor Cyberrisiken zielführend und ausreichend sind. Der Schnelltest nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und wird idealerweise vom Treuhänder im Rahmen des internen Controllings angewandt. Weiterführende Informationen und hilfreiche Empfehlungen für die Praxis gibt’s zum Schnelltest dazu. Machen auch Sie noch heute den Test: https://ictswitzerland.ch/themen/cyber-security/ check/ www.netzwoche.ch © netzmedien ag 15 / 2018

Archiv