Aufrufe
vor 1 Jahr

Netzwoche 16/2019

  • Text
  • Swiss
  • Schweizer
  • Mobile
  • Netzmedien
  • Apps
  • Stark
  • Schweiz
  • Digital
  • Wichtig
  • Unternehmen

40 Best of Swiss Apps

40 Best of Swiss Apps 2019 Die Master-Kandidaten Diese Projekte sind für den Master of Swiss Apps 2019 nominiert Die Jury von Best of Swiss Apps hat getagt und aus insgesamt 179 Kategorien-Eingaben 10 Projekte ausgewählt. Diese sind nun im Rennen um den Titel Master of Swiss Apps 2019. Jetzt entscheiden die Leser des Netztickers und die Besucher der Award Night, wer dieses Jahr den Titel holt. Autor: Oliver Schneider BERN WELCOME Urteil der Jury: Wer Bern entdecken möchte, ist mit der Bern-Welcome-App bestens bedient. Ein stringentes, modernes und aufgeräumtes Design lädt zum Stöbern ein. Bern lässt sich damit auf neue Art erleben – sei es beim Einkaufen, Erleben oder Entdecken. Mit der integrierten und gut konzipierten Augmented-Reality-Navigation bietet sie eine hilfreiche Orientierungsmöglichkeit durch die Hauptstadt. Hotels können ihren Gästen selbst das Verbundticket für den ÖV direkt und digital über das Back-End der App abgeben, das Papierticket entfällt. Auftraggeber: Bern Welcome Auftragnehmer: Apps with love Wie wählen? → Bis zum 18. Oktober 2019 auf netzwoche.ch für Netzticker anmelden → Am 21. Oktober 2019 Einladung erhalten → Bis zum 25. Oktober 2019 Master wählen Anzeige Bild: Povozniuk / iStock.com Wir wünschen allen Master-Kandidaten des Best of Swiss Apps Awards 2019 viel Erfolg! 16 / 2019 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

Best of Swiss Apps 2019 Die Master-Kandidaten 41 FIVE UP – CONNECT YOUR HELP Urteil der Jury: «Five Up – Connect Your Help» ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass auch die Freiwilligenarbeit digital optimiert und erleichtert werden kann. Die App vereinfacht nämlich die Suche und den Einsatz von ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen nachhaltig. Freiwillige können damit Einsätze nicht nur leichter entdecken, es können auch Einsätze ausgeschrieben werden. Ein webbasiertes Cockpit unterstützt grössere Organisationen mit weiteren Funktionen und der Einbindung in bestehende CRM-Systeme. Mögen viele helfende Hände die App installieren! Auftraggeber: Five up Community Auftragnehmer: Apps with love LANDESMUSEUM APP Urteil der Jury: Wer schon einmal im umgebauten Landesmuseum eine Ausstellung gesucht hat, weiss, dass dies fast nicht möglich ist, ohne sich durchzufragen. Hier schafft die Landesmuseum-App Abhilfe. Die App überzeugt mit einem innovativen Walkthrough durch die aktuellen Ausstellungen, inklusive eines mehrsprachigen Audioguides, der sowohl von daheim als Preview auf die Ausstellung wie auch im Museum selbst genutzt werden kann. Durch die Eingabe der Exponatnummer lassen sich vor Ort gezielt sämtliche Informationen abrufen. Die intuitive Navigation durchs Museum und die insgesamt stringente Design-Umsetzung machen die App zu einem gelungenen Begleiter. Auftraggeber: Schweizerisches Nationalmuseum Auftragnehmer: Dreipol, Swiss-Development LISTORY Urteil der Jury: «LIstory» ermöglicht es auf fantastische Art und Weise, wandernd Liechtenstein und dessen Geschichte zu entdecken. Bei der Handhabung der Web-App hat man das Gefühl, eine Mobile-App in Händen zu halten: Die App nutzt Fähigkeiten des Geräts, ist offline verfügbar, klar strukturiert, hat eine starke Performance und setzt sehr ansprechend den Fokus auf einen klaren Nutzen. Zudem überzeugt die App mit 10 Augmented-Reality-Posten, die themenrelevant und interessant gestaltet sind. Besonders gefallen hat uns das Bauen von virtuellen Burgen in der echten Welt und die vielen liebevollen Details. Auftraggeber: Liechtenstein Marketing Auftragnehmer: Bitforge www.netzwoche.ch © netzmedien ag 16 / 2019

Archiv