Aufrufe
vor 3 Jahren

Netzwoche 19-20/2016

  • Text
  • Unternehmen
  • Netzmedien
  • Schweiz
  • Entwicklung
  • Schweizer
  • Gesellschaft
  • Webcode
  • Swiss
  • Mobile
  • Apps

44 Products Neuheiten

44 Products Neuheiten WWW.NETZWOCHE.CH Synology veröffentlicht neue Apps mur. Synology hat neue Anwendungen veröffentlicht: Eine Chat-App, einen Kalender und ein Office-Paket. Die Kollaborationstools sind laut dem NAS-Hersteller für die Arbeit im Team optimiert. Mit dem Kalender kann der Nutzer Erinnerungen setzen, Termine planen und diese in Synologys E-Mail-Lösung Mailplus hinzufügen. In der Chat- App lassen sich Nachrichten, Dateien und Links austauschen und verschlüsseln. Das Office-Paket ermöglicht es, Dokumente und Spreadsheets im Team zu bearbeiten. ▸ Webcode DPF8_16951 Klara hilft Unternehmen bei der Administration asc. Das Luzerner Unternehmen Klara hat einen gleichnamigen digitalen Assistenten lanciert. Die kostenlose Software beinhaltet Personaladministration, Rechnungserstellung und Kundenverwaltung, wie Klara mitteilt. Das Unternehmen will den Funktionsumfang laufend ausbauen und nun erstes Feedback sammeln. Ab 2017 werde das Programm mit Finanzbuchhaltung und einem Treuhand- Service ergänzt. Kunden sollen dann etwa kostenpflichtige Unterstützung für Abschlüsse erhalten. ▸ Webcode DPF8_15850 Neue Cloud-Services von HPE jor. HPE ist nicht mehr nur Reseller für Microsoft Azure. Die Firma aus Palo Alto, Kalifornien, vertieft ihre Partnerschaft mit Microsoft. HPE bietet jetzt Managed Services für Microsofts Cloud Azure an, wie die Firma mitteilt. Mit dem neuen Servicepaket könnten Anwender virtuelle Server, Storage und Netzwerkinfrastruktur betreiben und verwalten. Die Managed Services für Azure sind gemäss Mitteilung schon erhältlich. ▸ Webcode DPF8_15655 HP präsentiert Workstation Z2 Mini jor. Der PC- und Druckerhersteller HP hat die Workstation Z2 Mini vorgestellt. Das Unternehmen will damit Nutzer ansprechen, die auf eine hohe Rechenleistung angewiesen sind, etwa CAD-Anwender. HP stattete die Workstation mit neuen Intel-Xeon- Prozessoren aus, wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heisst. Bei der Grafikkarte setzt HP auf die Serie Quadro von Nvidia. Als Speichermedium kommt das Z- Turbo-Drive von HP zum Einsatz. Nach Angaben des Herstellers können bis zu sechs Displays an den Rechner Canon bringt neue 4k-Laserprojektoren Der Canon Xeed 4K600STZ soll bis zu 40 000 Stunden durchhalten. jor. Canon hat seinen neuen Installationsprojektor Xeed 4K600STZ vorgestellt. Das Gerät kann Bilder und Filme auch auf gebogene Oberflächen projizieren, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Nach Angaben des Herstellers verfügt der Projektor über eine native 4k-Auflösung. Die Nutzungsdauer betrage bis zu 40 000 Stunden. Dabei bietet der Projektor eine Helligkeit von 6000 Lumen. Zum Vergleich: Dies ist heller Die HP Workstation Z2 Mini braucht nur wenig Platz auf dem Arbeitstisch. angeschlossen werden. Als Betriebssysteme stehen Windows 10 Pro oder Linux zur Auswahl. HP wirbt vor allem mit dem kompakten Design des Rechners. Sein achteckiges Gehäuse ist weniger als 6 Zentimeter hoch und 22 Zentimeter breit. In der günstigsten Ausführung kostet der Rechner 1299 Franken, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilte. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_14945 als die meisten LED-Autoscheinwerfer, die bis zu 3500 Lumen erreichen. Das Objektiv verfüge über einen 1,3-fachen Zoom und eine Blende mit einer konstanten Brennweite von f/2.6. Damit liesse sich ein Bild aus einer Entfernung von 2,7 Metern auf einen 120-Zoll-Bildschirm projizieren, wie es weiter heisst. Canon sieht für das Produkt unterschiedliche Anwendungsgebiete. «Denkbar ist hier alles von Simulationsumgebungen, bei denen es vor allem auf eine ultraschnelle Bildwiederholrate und gleichmässige Bewegungen ankommt, bis Museumsinstallationen», lässt sich Andreas Herrnböck in der Mitteilung zitieren. Herrnböck ist European Business Development Manager Projector, Visual Communications bei Canon Europe. Das Gerät soll ab nächstem Frühjahr in der Schweiz erhältlich sein. Zu den Preisen konnte Canon bislang noch keine Angaben machen. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_15799 1920 / 2016 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

Products Neuheiten 45 LG steigt in den Gesundheitsmarkt ein jor. LG hat neue Geräte für das Gesundheitswesen auf den Markt gebracht. Die neue Produktpalette besteht aus zwei Displays für die medizinische Bildgebung sowie einem Röntgenaufnahmegerät. Die beiden Displays haben eine Bildschirmdiagonale von 27 Zoll und beinhalten ein IPS-Panel, wie das Unternehmen mitteilt. Für den klinischen Bereich will LG ein Display mit einem weiten Betrachtungswinkel anbieten. Das Display ist nach Angaben des Herstellers konform mit Digital Imaging and Communications in Medicine (Dicom). Mit diesem offenen Standard soll die Genauigkeit der Bildgebung gewährleistet werden. Für den OP setzt LG auf ein Display mit hohem Kontrastverhältnis. Das Display soll über 99 Prozent des sRGB- Farbraums abdecken. Der tiefrote Bereich des Farbspektrums könne auf dem Display besonders detailliert erscheinen. Damit sollen Ärzte unterschiedliche Gewebearten und Blutgefässe erkennen können, wie es weiter heisst. Der «Digitalized X-Ray Detector for Radiography» LG führt auch ein neues Röntgenaufnahmegerät ein. Das Gerät namens DXD (digitalized X-ray detector) soll tragbar und leicht sein. Gemäss Mitteilung können damit Röntgenaufnahmen mit 16 Bit innerhalb von Sekunden entstehen. Das Gerät könne Aufnahmen mit einem Pixelabstandsbereich von 127 Mikrometern liefern. LGs neue Produktpalette für den Medizinbereich. Mit dem Einstieg in den Markt für medizinische Bildgebung will LG sein B2B-Geschäft stärken, lässt sich Brian Kwon in der Mitteilung zitieren. Kwon ist Präsident und CEO von LG Home Entertainment. Die beiden Displays sind seit Anfang Dezember auf dem Markt. Das Röntgenaufnahmegerät soll gemäss Mitteilung im nächsten Jahr erhältlich sein. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_16982 WWW.NETZWOCHE.CH HTC bringt Smartphone der Mittelklasse asc. HTC hat mit dem Verkauf seines neuen Smartphones Desire 10 Lifestyle in der Schweiz begonnen. Das Smartphone ist zum UVP von rund 300 Franken erhältlich, wie die Firma mitteilt. Das Desire 10 Lifestyle hat laut HTC einen internen Speicher von 32 GB, der sich mit SD-Karte noch erweitern lässt. Das Gerät verfügt über eine 13-Megapixel-Rückkamera. Die Frontkamera ist mit einem 5-Megapixel-Sensor ausgestattet. ▸ Webcode DPF8_15395 Brack.ch kommt Amazon zuvor fpo. Brack.ch hat sein erstes selbst entwickeltes Produkt vorgestellt: den «brack.ch Order Button». Laut Brack.ch ist es der erste in der Schweiz erhältliche Bestellknopf à la Amazon Dash, mit dem sich Konsumenten Haushaltsartikel nach Hause liefern lassen können. Mehrere Bestellungen bündelt Brack.ch in einem Paket, die Post liefert es aus. Bezahlt wird per Rechnung. ▸ Webcode DPF8_16534 Anzeige Das Ende der ISDN- Telefonie Wir beraten Sie gerne! Kontaktieren Sie unser Ricoh IT Services Team: Anbindung an die digitale Zukunft mit einer modernen SIP-Lösung. www.netzwoche.ch Ricoh IT © netzmedien Services ag begleitet Sie von der Evaluation bis zur Umsetzung. Ricoh Schweiz AG Hertistrasse 2 8304 Wallisellen 044 832 34 95 its@ricoh.ch www.ricoh.ch 1920 / 2016

Archiv