Aufrufe
vor 1 Jahr

Professional AV & Digital Signage

Guntlin lanciert

Guntlin lanciert digitale Anzeigetafel PRODUKTE Die Indoor Box eignet sich für Werbung, Präsentationen und Infoboards. eca. Guntlin Elektronik hat mit der «Indoor Box» ein neues Produkt für die Digital-Signage-Welt vorgestellt. Die Indoorbox Minerra49+ ist «ready to play» – sie lässt sich einfach anschliessen und bedienen, wie der Schweizer Disti mitteilt. Die Boxen seien für Werbung, Präsentationen und Infoboards geeignet. Stele mit 49 Zoll Bildschirmgrösse Bei der Indoorbox Minerra49+ handelt es sich um eine Stele mit einer Bildschirmgrösse von 49 Zoll. Der eingebaute Monitor ist mit 4 Millimeter dickem Sicherheitsglas versehen. Dahinter steckt ein Samsung PM49H mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, inklusive eingebauten Lautsprechern, Tizen-Ma-Magic- Info-Player S4 und Zubehör. Das Gehäuse der Minerra49+ ist 817 x 542 x 1960 Millimeter gross und laut Hersteller für Betriebstemperaturen von 0 bis 40 Grad Celsius geeignet. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_124824 Spezialanfertigungen auf Anfrage Die Indoor Box sei bei Guntlin zum Preis von 3190 Franken erhältlich, die Garantie für das Gerät beläuft sich auf zwei Jahre. Für Spezialanfertigungen nehme der Händler Anfragen entgegen, schreibt Guntlin in einer Mitteilung. Anzeige LED DISPLAY WALL LED Display Walls eignen sich hervorragend für High End- Applikationen wie Board Room, Auditorium, Konferenzräume, Broadcast TV Studios, Control Center-Anwendungen usw. Die Technologie ist mit den vielen verfügbaren Grössenformaten (Rechteck, Quadrat, Würfel, Curved-Version und Sonderanfertigungen nach Wunsch) besonders vielfältig. 32 Professional AV & Digital Signage distribution Bösch 37 • Postfach 34 • CH-6331 Hünenberg Tel. 041 785 40 20 • Fax our 041 system 785 40 25 – your success info@av-distribution.ch • av-distribution.ch

Polycom Studio ist eine Videokonferenzlösung für Meetingräume. Plantronics kündigt Konferenz-Videobar an PRODUKTE kfi. Das auf Kommunikationstechnologie spezialisierte Unternehmen Plantronics hat ein neues Produkt für Konferenzräume angekündigt. Es handelt sich um eine Videobar mit dem Namen Polycom Studio, wie das US-amerikanische Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Das Gerät sei eine Videokonferenzlösung für kleine bis mittelgrosse Meetingräume. Tragbare Plug-and-Play-Lösung Polycom Studio richte sich an Unternehmen, deren Mitarbeiter mit PCs und Macs arbeiten und auf Collaboration-Dienste wie Zoom, Microsoft Teams, Skype for Business, Google Meet, Cisco Webex oder Amazon Chime zurückgreifen. Die Videobar ist laut Mitteilung ein tragbares USB-Gerät mit HD-Audio- und Videoqualität und wird als Plug-and-Play-Lösung beworben. 4k und automatische Sprecherverfolgung Polycom Studio sei mit Noise-Block-Technologie ausgestattet und konzentriere sich automatisch auf aktuelle Sprecher, die sich in dem 120 Grad weiten Sichtfeld befänden. Die Kamera liefere Bilder in 4k-Auflösung und habe einen fünffachen elektronischen Zoom. Da sich die Videoleiste mit dem bestehenden Unternehmensnetzwerk verbinden könne, sei unter anderem die Verwaltung des Geräts mit dem Polycom Device Management Service for Enterprise möglich. Polycom Studio werde noch im ersten Quartal des Jahres in Europa auf den Markt kommen. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_124900 NEC lanciert neue Produktserien kfi. NEC Display Solutions Europe hat eine Reihe neuer Produkte lanciert, darunter UHD-Displays und Direct-View-LEDs. Damit reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage im Bereich Digital Signage, wie NEC mitteilt. Large-Format-Displays mit UHD-Auflösung Laut Mitteilung hat NEC eine neue Serie von Large-Format- Displays mit UHD-Auflösung entwickelt. Die Displays der V- und P-Serien böten verschiedene Optionen, darunter etwa 55 oder 65 Zoll grosse PCAP-Touchscreens oder eine Ausstattung mit Schutzglas. Der Kunde könne die Modelle der P-Serie ausserdem mit Spiegelglas bestellen, womit eine Mischung aus Umkleidespiegel und Screen zur Verfügung stehe. Die 65-Zoll-Displays werden im Februar und die 55-Zoll- Displays im März in der Schweiz in den Handel kommen. NEC empfiehlt einen Verkaufspreis von 5588 Franken für den grösseren Bildschirm und 4656 Franken für das kleinere Modell. Wartungsfreie Projektoren und freistehende Direct-View-LEDs Das Unternehmen kündigt ausserdem wartungsfreie Projektoren der PX-Serie an. Sie seien für den Dauerbetrieb geeignet und 8000 bis 10 000 ANSI-Lumen hell. Die Geräte verfügen über einen OPS-Slot, der nicht nur für die Medienwiedergabe geeignet ist, sondern Einzelhändlern auch erlaubt, skalierbare Rechenleistung hinzuzufügen, wie es in der Mitteilung heisst. Die Projektoren sind bereits auf dem Markt und online ab 18 500 Franken zu haben. Eine weitere Neuheit seien die freistehenden Direct-View- LEDs. Sie seien für «visuelle Erlebnisse im Grossformat» geeignet und liessen sich etwa als Werbetafeln für den Aussenbereich und Präsentationsflächen einsetzen. Media-Player mit Raspberry Pi Compute Modul Nec stellt zudem einen neuen Media-Player vor. Er verbinde «die Vorteile einer Out-of-the-Box-Lösung für die Medienwiedergabe» mit der Nutzung des Raspberry-Pi-Compute-Moduls. Damit seien Händler in der Lage, eigene Playlists mit verschiedenen Medienformaten zu erstellen und zu planen. Das Compute-Modul könne dank des modularen und offenen Ansatzes ausserdem erweitert werden, heisst es in der Mitteilung. Der Media-Player wird ab September 2019 erhältlich sein, der Preis ist aber noch nicht bekannt. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_124676 Professional AV & Digital Signage 33

Archiv