Aufrufe
vor 1 Jahr

Cloud & Managed Services 2021

  • Text
  • Homeoffice
  • Sicherheit
  • Befragten
  • Dossier
  • Microsoft
  • Anbieter
  • Schweiz
  • Anwendungen
  • Schweizer
  • Unternehmen

Dell macht Jagd auf HPE

Dell macht Jagd auf HPE Greenlake XAAS Den vollständigen Artikel finden Sie online www.netzwoche.ch rja. Dell Technologies forciert sein As-a-Service-Angebot. Dies geschieht unter dem Namen Project Apex, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Unter diesem Namen soll demnach eine konsistente As-a-Service-Experience für Unternehmen geschaffen werden, unabhängig davon, ob sie ihre Anwendungen On-Premises, an Edge-Standorten oder in öffentlichen Clouds betreiben. Zudem beinhalte Project Apex auch Erweiterungen des bestehenden Angebots. Mit dem Ausbau von On-Demand-Angeboten schlägt der Hersteller denselben Weg ein wie HPE. Letzterer verkündete bereits im Sommer 2019, dass er sich vom reinen Hardwareproduzenten zu einem Dienstleistungsunternehmen mausern will. Unter dem Namen Greenlake verfolgt HPE die Strategie, ab 2022 die gesamte Produktepalette «as-a-Service» anzubieten. Eine Cloud-Konsole als Fundament Das Fundament der von Dell angekündigten Neuerungen sei eine neue Cloud-Konsole. Auf der Self-Service-Plattform sollen Anwender ihre Cloud-Dienste verwalten und über einen Marktplatz neue Produkte hinzufügen können. «Mit wenigen Klicks können sie die Ausführung von Workloads anstossen, ihre Multi-Cloud-Ressourcen verwalten, ihre Kosten in Echtzeit überwachen und benötigte Ressourcen hinzufügen», fasst der Tech- Konzern die Funktionen der Konsole zusammen. Storage-as-a-Service im nächsten Jahr Laut der Mitteilung sind folgende weitere Neuerungen am Cloud- und As-a-Service-Angebot geplant: ∙∙ Geografische Ausdehnung: Die Dell Technologies Cloud Platform im Abonnementmodell wird in ausgewählten Ländern ab November 2020 erhältlich sein. ∙∙ Instanzenbasierte Abonnements für Cloud Platform: Unternehmen können ab monatlich rund 40 Euro pro Instanz eine Hybrid-Cloud starten und diese über die Cloud-Konsole konfigurieren. ∙∙ Cloud PowerProtect für Multi-Cloud: Dieser Managed Service soll Unternehmen dabei unterstützen, ihre Daten und Anwendungen aus verschiedenen Public Clouds an einem einzigen Zielort zu sichern. Software AG: Process Mining aus der Cloud Bild: Siarhei/AdobeStock.com ych/jor. Mit Aris Process Mining SaaS bietet die Software AG ihr Process-Mining-Tool als Cloud-Plattform an. Der deutsche IT- Dienstleister verspricht mit dem Angebot eine bessere Benutzeroberfläche. Dies soll Unternehmen helfen, Engpässe und Ineffizienzen in ihren Prozessen besser zu verstehen und zu beheben. Die Software sei auch von Mitarbeitern ohne technischen Hintergrund bedienbar, heisst es in der Mitteilung. Wer Grundkenntnisse in Bürotechnik habe, könne sich mit dem Tool in weniger als einer Stunde einen Überblick über die Ausführung der Prozesse seiner Abteilung verschaffen. Aris Process Mining wird in drei Versionen erhältlich sein. Sie heissen Elements, Advanced und Enterprise. Elements ist eine kostenlose Version, die Neueinsteigern die Gelegenheit bieten soll, die Software zu testen. Mithilfe von Process Mining analysieren Unternehmen, wo ihre Prozesse wie gewünscht ablaufen – und wo nicht. Die Software soll Muster, Abweichungen und Verbesserungspotenzial aufzeigen. Durch den Vergleich von geplanter und tatsächlicher Prozessleistung könnten Nutzer sehen, ob Abläufe erwartungsgemäss funktionieren, und Änderungen vornehmen, bevor sich ein ineffizienter Prozess einschleicht. Den vollständigen Artikel finden Sie online www.netzwoche.ch 48

Temenos’ Transact in der Alibaba-Cloud Den vollständigen Artikel finden Sie online www.netzwoche.ch rko/jor. Temenos hat seine Kernbanken-Software Transact für die Alibaba-Cloud zertifizieren lassen. Finanzinstitute können die cloudbasierte Lösung von Temenos nun auch über die Infrastruktur des chinesischen Internetriesen beziehen, wie Temenos mitteilt. Seit Januar 2020 ist Temenos’ cloudbasierte Lösung auch via Google Cloud erhältlich, da die beiden Unternehmen ihre strategische Partnerschaft vertieft haben. Seitdem stehen die Applikationen des Genfer Unternehmens in der Google Cloud zur Verfügung. Zusätzlich sollen sie auch auf Googles Anthos-Plattform laufen, die das Umsetzen von Hybrid-Cloud-Konzepten ermöglicht. Bild: phtorxp / Pixabay XAAS Angebot bereits getestet Alibaba und Temenos hätten das Angebot in Form von Proof of Concepts bei gemeinsamen Bankkunden in Asien getestet. Weltweit würden bereits über 3000 Finanzinstitute auf die Cloud-Angebote von Temenos setzen, heisst es weiter. Durch die Coronaviruspandemie sei die Nachfrage nach SaaS-Lösungen im Bankenumfeld weiter gestiegen. Anzeige your experts in IT Wieviel Stillstand können Sie sich leisten? Cyber Recovery - gewährleistet die Business Continuity Ihres Unternehmens im Angriffsfall. Der Schutz Ihrer geschäftskritischen Daten, Systeme und Prozesse sollte die höchste Priorität in Ihrer IT-Strategie haben. Doch leider treffen wir oft auf angreifbare und lückenhafte Backup- und Recovery- Szenarien. Starten Sie noch heute mit einem Workshoptermin, um Ihre kostbaren Daten gemeinsam mit uns vor Ransomware zu schützen! Nutzen Sie unsere Expertise, denn eine Standardlösung gibt es bei IT-Security nicht. uniQconsulting.ch • 044 838 64 64 • info@uniQconsulting.ch • Cyber Recovery Workshop

Archiv

Specials