Aufrufe
vor 8 Monaten

Netzwoche 01/2021

36 Best of Swiss Apps

36 Best of Swiss Apps 2020 Die Silber-Gewinner BEST OF SWISS APPS 2020 KATEGORIE: ENTERPRISE KATEGORIE: FUNCTIONALITY KATEGORIE: FUNCTIONALITY Visits Auftraggeber: Wüest Partner | Qualicasa Auftragnehmer: Netcetera Urteil der Jury Mit der App «Visits» können alle wichtigen Eigenschaften zur Bewertung und Bewirtschaftung von Immobilien vor Ort digital erfasst werden. In einem ansprechenden UI inklusive nützlicher Hilfsfunktionen können die Informationen einfach und strukturiert dokumentiert und zentral abgelegt werden. Somit werden nicht nur Immobilienbesichtigungen digital und effizienter, mit der damit erschaffenen Datenbasis lassen sich nun auch verlässlich vertiefte Auswertungen machen und Strategien entwickeln. Bike Kingdom App Auftraggeber: Lenzerheide Marketing und Support Auftragnehmer: Inside Labs | Creative Intelligence Society Urteil der Jury Die attraktiv gestaltete Biker-App der Destination Lenzerheide bietet eine breite Palette an Funktionen für diverse Mountainbike-Levels an. Anfänger können sich mit einfachen Trails langsam steigern. Mittels Bike-Kingdom-Account verbinden verschiedene Gamification-Elemente die digitale mit der analogen Welt. Schliesse dich einem Clan an, um spielerisch Battles gegen die Konkurrenz zu führen! Das Datensammeln erlaubt der Bike-Destination, ihre Marketingkampagnen stetig zu verbessern. Frankly Auftraggeber: Zürcher Kantonalbank Auftragnehmer: Zürcher Kantonalbank Urteil der Jury Die Vorsorgeanlage 3a ist ein eher verstaubtes, papierlastiges Thema. Mit Frankly ist es nun möglich, ein Vorsorgekonto als Neukunde in weniger als 5 Minuten zu eröffnen. Es überzeugen die Funktionsvielfalt und Schnittstellen, die für das Onboarding, die digitale Signatur, die Verifizierung, den Vertragsabschluss und die Eröffnung eines neuen 3a-Kontos eingesetzt und in einen sauberen Prozess verarbeitet wurden. KATEGORIE: FUNCTIONALITY KATEGORIE: FUNCTIONALITY KATEGORIE: FUNCTIONALITY Mercedes-Benz 4U Kids Auftraggeber: Mercedes-Benz Schweiz Auftragnehmer: Staay Urteil der Jury Diese App beeindruckt durch einen grossen Funktionsumfang, der an die verschiedenen Altersstufen der Kinder angepasst ist. Die Jüngeren können in einer schön gestalteten 3-D- App ein eigenes Auto designen und sich dieses als individuellen Papierbastelbogen ausdrucken. Für die Älteren gibt es ein komplettes Autorennspiel, bei dem über ein physisches Spielbrett sogar eine eigene Rennstrecke gestaltet und über Augmented Reality gescannt und im Spiel befahren werden kann. 3 – 2 – 1 ... Go! SBB Inclusive Auftraggeber: SBB Personenverkehr Auftragnehmer: SBB Urteil der Jury Die SBB-Inclusive-App bietet barrierefreie Informationen zu den nächsten Abfahrten, dem Perron und den Zugkompositionen. Zudem werden Nutzer beim Einsteigen in Fernverkehrszüge mittels Push-Mitteilung informiert, in welchem Zug und wo im Zug sie sind. Dies wird mittels eingebauten Beacons ermöglicht. Die App schafft damit einen erheblichen Mehrwert und macht das Reisen für sehbehinderte und blinde Nutzer ein wenig leichter. Swisscovid Auftraggeber: Bundesamt für Gesundheit BAG Auftragnehmer: Ubique Innovation Urteil der Jury In dem von Covid-19 geprägten Jahr 2020 bringt die auf Bluetooth-Low-Energy aufgebaute App eine auf Datenschutz fokussierte digitale Contact-Tracing-Lösung für die Schweiz. Durch den ausgeklügelten Einsatz von Kryptografie warnt die App komplett anonym und ohne Positionsdaten Kontakte über mögliche Ansteckungen und hilft dabei, Infektionsketten zu unterbrechen. Die komplexe Implementierung bleibt vor dem User verborgen durch ein UI, das auf das Nötigste beschränkt wurde. 01 / 2021 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

BEST OF SWISS APPS 2020 Best of Swiss Apps 2020 Die Silber-Gewinner 37 KATEGORIE: INNOVATION KATEGORIE: INNOVATION KATEGORIE: INNOVATION Mercedes-Benz 4U Kids Auftraggeber: Mercedes-Benz Schweiz Auftragnehmer: Staay Urteil der Jury Der Jury gefällt die Idee, Kinder beim Besuch eines Mercedes-Händlers mit einer Auto-bezogenen App zu beschäftigen. Kleinkinder können ein Auto bemalen und im Anschluss als Bastelbogen nach Hause nehmen (und damit das Auto-Thema auch bei den Eltern weiterhin präsent halten). Ältere Kinder können mit dem physischen Spielbrett selbst eine Rennstrecke gestalten und über AR in die App übernehmen. Sehr überzeugend umgesetzt und definitiv etwas, das weiterverfolgt und ausgebaut werden sollte. NIRLab Auftraggeber: iTech Distribution Auftragnehmer: Apptitude Urteil der Jury Die «NIRLab»-App wertet Rohdaten eines portablen Spek tralanalyse-Scanners aus. Sie identifiziert und quantifiziert Chemikalien anhand ihres Spektrums und präsentiert dem Benutzer in Sekunden die Resultate. Die Daten werden mittels Machine-Learning-Algorithmen in einer Cloud-Lösung ausgewertet und verarbeitet. Die Lösung wird bereits in einer Testphase von der Schweizer Polizei erfolgreich eingesetzt. Die Jury war beeindruckt von der Einfachheit, Ausbaufähigkeit und dem Potenzial der Lösung. Smartest Learning Auftraggeber: Smartest Learning Auftragnehmer: Apps with love Urteil der Jury Wie wäre es, wenn Lehrer, Schüler und Studenten ganz einfach interaktive Übungen mit maschinellem Lernen kreieren könnten? Und wenn dies auch ganz einfach wäre: durch ein Foto von einem Schulbuch, das automatisch ein Quiz generiert und geteilt werden kann? «Smartest Learning» kombiniert Computer-Vision und NLP, um Dokumente zu extrahieren, analysieren und automatisch Fragen zu erstellen. Die Jury zeigt sich von dieser innovativen Idee des Lernens beeindruckt und zollt Respekt vor dieser Arbeit. www.netzwoche.ch © netzmedien ag 01 / 2021

Archiv