Aufrufe
vor 1 Monat

Netzwoche 05/2022

  • Text
  • Wwwnetzmediench
  • Migros
  • Projekt
  • Franken
  • Schweizer
  • Digitale
  • Digitalen
  • Swiss
  • Schweiz
  • Netzmedien
  • Unternehmen

«Die Live-Videoberatung

«Die Live-Videoberatung der Migros-Fachmärkte» gewinnt den Master-Titel bei Best of Swiss Web 2022. Das war die Best of Swiss Web Award Night 2022 An der Best of Swiss Web Award Night 2022 hat es in einer Kategorie keinen Gold-Gewinner gegeben. Zwei Teams heimsten dafür gleich zweimal Gold ein. Den Master-Titel erhielt aber ein anderes Projekt. Autor: Kevin Fischer Die Best of Swiss Web Award Night 2022 ist vorbei. «The Hall» füllte sich am 7. April mit rund 800 Besucherinnen und Besuchern, darunter die Teams, die auf eine der begehrten Bojen und den Titel des Master of Swiss Web hofften. Durch den Abend führte der Schweizer TV-Moderator Marco Fritsche. Den Beginn machten traditionsgemäss die «Best of Swiss Web Buddies», wie Fritsche sie ankündigte: die Gründer von Best of Swiss Web Heinrich Meyer, Martin Matt und Christof Zogg. «B2B goes E-Commerce» war ein grosser Trend, der aus den Projekteingaben hervorstach, wie Zogg erklärte. Meyer begrüsste zwei neue Partner für die 22. Ausgabe von Best of Swiss Web: Hostpoint und Meta. Die ersten Goldbojen finden ihre Besitzer Danach ging es auch schon los mit der Preisvergabe. Digital Commerce war die erste von 11 Kategorien, in denen Projekte bewertet wurden. Goldgewinner war die Live- Videoberatung der Migros-Fachmärkte. Qualitativ hochwertige Beratung werde in dem Moment geliefert, in dem die Kundschaft sie benötigt, so das Urteil. Die Projektverantwortlichen standen an diesem Abend nicht zum letzten Mal auf der Bühne. Als Nächstes folgte der Gewinner in der Kategorie Business – oder hätte folgen sollen. Dieses Jahr gab es hierfür nämlich kein Gold. «Wir wünschen uns für nächstes Jahr mehr Risikobereitschaft, sind aber überzeugt, dass wir dann wieder ein Gewinnerprojekt küren können», vertröstete Jurypräsidentin Maud Hoffmann die Anwesenden. In der Kategorie Performance Campaigns ergatterte die Herbst-Kampagne 2021 von Zürich Tourismus Gold. Eine einfache, aber kreative Idee sei zu einem performanten Case gemacht worden. Die dritte Auflage des Spezialpreises «Best of .swiss» Bereits zum dritten Mal wurde danach der Spezialpreis www.netzwoche.ch © netzmedien ag 05 / 2022

28 Best of Swiss Web Award Night «Best of .swiss» vergeben. Doch sind dieses Jahr das erste Mal auch Romands auf der Shortlist vertreten, sagte René Dönni vom Bakom. «Wir haben also endlich den Sprung über den Röstigraben geschafft.» Den Sieg errang «gebäudehülle.swiss». Moderator Fritsche witzelte, ob es sich dabei um ein Verhütungsmittel für Häuser handle. Tatsächlich ist es aber eine Kompetenzplattform für die Gebäudehüllen-Branche und ihre Spezialistinnen und Spezialisten. Laufen, expandieren und ein Schottenrock Auf den Spezialpreis folgte die Kategorie Digital Campaigns. Diese konnte «Runtime» von Ochsner Sport für sich entscheiden. Die Kampagne richtet sich an Läuferinnen und Läufer. Der Clou: Das Hören von Podcasts via App funktioniert nur dann, wenn der User rennt. In der Kategorie Productivity räumte der «glaCE Glaskonfigurator» ab. Damit lassen sich Glasaufbauten benutzerfreundlich zusammenstellen. Die goldene Boje nahm ein Teammitglied im Schottenrock entgegen. Darauf folgte die Kategorie Public Value, in der «S-GE GoGlobal Cockpit» von Switzerland Global Enterprise gewann. Dabei handelt es sich um eine Informationsplattform für Schweizer Firmen, die ins Ausland expandieren wollen. Der Spezialpreis «Best of .swiss» geht an gebäudehülle.swiss. Der Goldbach Crossmedia Award Bereits zum fünften Mal wurde nun der Goldbach Crossmedia Award im Rahmen von Best of Swiss Web verliehen. Erst das dritte Mal wurde ausser den drei Awards der Fachjury auch ein Publikumspreis verliehen. Der Publikumsliebling war dieses Jahr die Kampagne Migros Weihnachten, in der eine orange, tollpatschige Drohne die Hauptrolle spielt. Die Agentur Wirz Communications setzte die Kampagne im Auftrag des Migros-Genossenschafts-Bunds um. Danach wurden die Awards der Fachjury vergeben. Bronze ging an die Kampagne «Share Your Fire» im Auftrag von Allianz Suisse und umgesetzt von Sir Mary. «Chleiderchäschtli» holte sich Silber – in Auftrag gegeben von Zalando, realisiert von Jung von Matt. Goldbach-Gold ging an die Kampagne Runtime, die zuvor bereits eine Goldboje in der Kategorie Digital Campaigns abgeräumt hatte. Die Kampagne wurde im Auftrag von Ochsner Sport von Thjnk Zürich umgesetzt. Property Captain ergattert Gold in der Kategorie Innovation. Medizinisches Zubehör, Immobilien und Expansion Nach dem Abendessen ging es mit der Kategorie Technology weiter. Die Kategorie entschied der Thommen-Medical-B2B-Webshop für sich. In der Kategorie Innovation holte sich «Property Captain» Gold. Mit dem Projekt sei der Erwerb von Immobilien mit wenig Eigenkapital möglich, dank einer «Rent2Buy»-Option, mit der sich Häuser und Wohnungen per Mietzahlung langfristig kaufen lassen. In der Kategorie Marketing machte ein Projekt das Rennen, das schon eine Goldboje ergattert hatte: S-GE Go- Global Cockpit. S-GE GoGlobal Cockpit holt Gold in den Kategorien Public Value und Marketing. 05 / 2022 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

Archiv

Specials