Aufrufe
vor 3 Jahren

Netzwoche 06/2016

  • Text
  • Unternehmen
  • Swiss
  • Schweiz
  • Kategorie
  • Schweizer
  • Netzmedien
  • Digital
  • Switzerland
  • Urteil
  • Webcode

40 Best of Swiss Web

40 Best of Swiss Web Projekte & Gewinner Projekte & Gewinner WWW.netzwoche.ch: webcode 7359 MN Projektname Auftraggeber Auftragnehmer B C DB DP I MW OM PA T U V SL Venture 2015 Venture Foundation Amazee Labs Victorinox Swiss Army x Webrepublic Victorinox Swiss Army Webrepublic vks.ch Vereinigung der Schifffahrtsämter (VKS) Stämpfli – Stämpfli Internet Wallis – Cupfinal Valais / Wallis Promotion Contexta Lineli Solutions × Wallis.ch. Relaunch Valais / Wallis Promotion Hinderling Volkart × Webauftritt Ribag Licht Ribag Licht Wirz Corporate Webplattform Economiesuisse Economiesuisse Wirz Corporate, PwCs Experience Center × × Webseite des Schweizer Parlaments Parlamentsdienste Parlamentsdienste, Itsystems, Namics, DTI × Weiblich darf nicht weniger wert sein Frauenzentrale Zürich Publicis Communications Schweiz × werdeschiri.ch Aargauischer Fussballverband Frame Eleven + Partners, Kollektiv.ag × Widder Hotel Widder Hotel Factory Design Labs Switzerland Windows 10 mit Windows Hello: Nur für Herrchen Microsoft Schweiz Wunderman Schweiz Wink Allgemeine Baugenossenschaft Zürich Panter × Wir machen Träume wahr Y&R Group Switzerland Y&R Group Switzerland www.toutbaern.ch – Statistisches auf spielerische Art Kommunikation Kanton Bern Artd Webdesign Your Heartbeat Samsung Electronics Switzerland Equipe × ZKO – Raum für grosse Gefühle Zürcher Kammerorchester Havas Worldwide × Zurich Naturgefahren-Radar Zürich Versicherungs-Gesellschaft Namic, Geotest × Zürich unbezahlbar Kulturlegi Zürich, Caritas Zürich Dreipol × B = Business, C = Creation, DB = Digital Branding Campaigns, DP = Digital Performance Campaigns, I = Innovation, MW = Mobile Web, OM = Online Marketing, PA = Public Affairs, T = Technology, U = Usability, V = Video, SL = Shortlist MN = Nominiert für die Wahl zum «Master of Swiss Web 2016» | Auszeichnung: Gold, Silber, Bronze Anzeige E- und M-Payment Lösungen. Payment-Processing für den Online-Handel. State of the art. Datatrans ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Betrieb von anspruchsvollen und massgeschneiderten Zahlungslösungen im E- und Mobile E-Commerce – mit einem praktischen Leistungsnachweis bei internationalen Top-Kunden seit 2001. Datatrans, der Payment-Spezialist mit Beratungskompetenz – Ihr Kompetenzzentrum in Sachen E- und M-Payment. Interessiert? Wir beraten Sie gerne. Datatrans AG, Tel. 044 256 81 91, sales@datatrans.ch, www.datatrans.ch DATATRANS GRATULIERT ALLEN GEWINNERN DES BEST OF SWISS WEB AWARDS 2016! 06 / 2016 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

Best of Swiss Web Swiss Digital Transformation Award 41 Medela und die Post sind die diesjährigen Digitalisierungschampions Die zweite Auflage des «Digital Maturity & Transformation Report» zeigt: Grosse Unternehmen haben gegenüber dem Vorjahr deutlich aufgeholt. Sieger des diesjährigen Digital Transformation Awards sind Medela und die Post. Autor: Marcel Urech «Die Herausforderungen der Digitalisierung sind für Firmen oft riesengross.» Zum zweiten Mal ist der «Swiss Digital Transformation Award» vergeben worden. Es zeigt sich: Die Herausforderungen der Digitalisierung sind für alle Firmen, Organisationen und Branchen relevant – und oft riesengross. Immer deutlicher wird zudem, dass sich der Veränderungsprozess immer schneller vollzieht und umwälzende Dimensionen aufweist. Mit dem Award wurden am 7. April im Rahmen von Best of Swiss Web zum zweiten Mal jene Firmen ausgezeichnet, die in den vergangenen Monaten besondere Fortschritte in der digitalen Reife gemacht haben. Basis für die Ermittlung der Gewinner sind die Selbstdeklaration der teilnehmenden Firmen am «Digital Maturity Check», dem von der Uni St. Gallen und einer Expertengruppe entwickelten Reifegradmodell; zudem gibt es eine mehrstufige, vertiefte Analyse einer Experten-Jury. Damit werden aber nicht nur die Besten ausgezeichnet, Unternehmen und Entscheidungsträger sollen durch die Resultate auch dafür sensibilisiert werden, dass die digitale Transformation nur der Anfang ist und in jedem Unternehmen Artikel online: ein konstanter, intensiver auf www.netzwoche.ch Change-Prozess etabliert Webcode 7289 werden muss. Gewinner Unternehmen Medela Unternehmen Post CH Urteil der Jury Urteil der Jury In der über 50-jährigen Unternehmensgeschichte entwickelte sich Medela von einem kleinen, familiengeführten Unternehmen in der Schweiz zum global tätigen Produzenten von Stillprodukten. Die Innovationen des Unternehmens helfen Müttern, ihre Kinder mit Muttermilch zu versorgen. Im Rahmen ihrer digitalen Transformation will Medela ihre Kundinnen-Beziehungen ausdehnen: Einerseits sollen mit einem kanalübergreifenden Konzept neue Zielgruppen angesprochen, andererseits die Kontaktdauer mit Kundinnen intensiviert und verlängert werden. Mit der langfristigen, vom VR und der GL getragenen Transformation vereinfacht und standardisiert Medela ihre B2B- und B2C-Vertriebsprozesse auf einer zentralen Plattform, die nun bereits in zahlreichen Märkten zum Einsatz kommt: innerhalb weniger Wochen können Shops in weiteren Ländern aufgeschaltet werden. Gleichzeitig etabliert sich Medela mit einer App stärker als vertrauter Berater stillender Mütter in jeder Phase der Mutterschaft bis zum Ende des Stillalters: Medela schafft damit neu den Direktkontakt zu Kundinnen und generiert so deutliche Onlineumsätze. Mit Blick auf die kundenzentrierte und global ausgerichtete konsequente Transformation verleiht die Jury dem mittelständischen Unternehmen Medela den Swiss Digital Transformation Award 2016. Die Schweizerische Post hat im Bereich der digitalen Transformation signifikante Fortschritte gemacht. Das bezieht sich nicht nur auf neue innovative Lösungen an den verschiedensten Schnittstellen zum Endkunden, wie etwa das neue Bezahlsystem Twint, das neue Onlineportal oder die autonom fahrenden Postauto- Shuttles, sondern auch konzernintern wird kräftig digitalisiert. So wurden die «Pöstler» mit 20 000 mobilen Android-Geräten ausgerüstet und sind so mit den zentralen Logistiksystemen ständig im Datenaustausch. Eine neue Zusammenarbeitsplattform innerhalb des Konzerns ist ein weiteres zentrales Element der Digitalisierungs-Roadmap und verbessert die transversale Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Konzernbereichen massgeblich. Zusammenfassend ist festzustellen, dass die Schweizerische Post ein regelrechtes Feuerwerk an Digitalisierungsinitiativen gestartet hat. Die Jury ist gespannt, wie sich die Digitalisierung mit Blick auf die neue Konzern-Vision strategisch weiterentwickelt und wie die Initiativen langfristig im Konzern wirken. Vor dem Hintergrund der konsequenten Transformation in allen Feldern verleiht die Jury den Swiss Digital Transformation Award 2016 für Konzerne an die Schweizerische Post. www.netzwoche.ch © netzmedien ag 06 / 2016

Archiv