Aufrufe
vor 3 Jahren

Netzwoche 07/2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Swiss
  • Netzmedien
  • Ticketfrog
  • Schweizer
  • Schweiz
  • Agenturen
  • Webcode
  • Agentur
  • Digital

Entdecken Sie die HPE

Entdecken Sie die HPE 3PAR StoreServ Produktfamilie Wechseln Sie jetzt auf die erfolgreichste Speicherarchitektur der Welt HPE 3PAR StoreServ Speichersysteme – bereit für die Zukunft Kosteneffektiv Höchste Flexibilität Höchst performant Enterprise Features C H F1 . 2 0 pro nutzbarem GB Flashspeicher 1 550 TB auf nur 2U > 3 Mio. IOPS bei unter 0.6 ms Latenz 7 5 % Kapazitätseinsparungen 2 Transformieren Sie Ihre IT. Für den Unternehmenserfolg der Zukunft. Die Welt verändert sich rasant. Firmen wie Uber, Airbnb oder Spotify beeinflussen unser Verhalten im privaten wie auch im geschäftlichen Bereich auf fundamentale Art und Weise. Basis dieser erfolgreichen Unternehmen ist eine Geschäftsidee, die dank einer flexiblen IT-Infrastruktur schnell umgesetzt und skaliert werden kann. So wird die IT-Abteilung immer mehr zum entscheidenden Faktor für zukünftige Erfolge. Machen auch Sie Ihre IT bereit für die Zukunft und wechseln Sie auf die flexibelste und schnellste Speicherarchitektur im Markt. Mit HPE 3PAR StoreServ erzielen Sie Performance gewinne und sparen gleichzeitig Betriebskosten. 1 Basierend auf internen Tests mit 7.68 TB cMLC SSDs. Wenn diese Laufwerke in Kombination mit HPE 3PAR StoreServ Komprimierungstechnologien verwendet werden, senken Sie die Kosten von All-Flash HPE 3PAR StoreServ Storage auf weniger als CHF 1.20 pro Gigabyte nutzbarer Speicherkapazität. 2 Im Vergleich zur Nichtverwendung von Technologien zur Datenkomprimierung. Basierend auf einem Datenkomprimierungsverhältnis von 4 : 1. Intel, das Intel Logo, Xeon, und Xeon Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern. Intel Inside®. Powerful Productivity Outside.

Editorial 05 Neue Möglichkeiten Im Rennen um den Titel Master of Swiss Web 2017 haben sich grosse Firmen und ihre Agenturen präsentiert: Sunrise mit Namics und Hinderling Volkart, Coop mit Notch Interactive und Unic oder die Raiffeisen-Bank mit ihren Partnern Jung von Matt / Limmat, Virtual Affairs und Netcentric. Doch Grösse ist nicht alles beim Best of Swiss Web Award. Dies zeigt das Beispiel des diesjährigen Master of Swiss Web, Ticketfrog und die Agentur Mysign. Mit einer starken Online- und Social-Media-Kampagne gewann Ticketfrog die Herzen der Netzticker-Leser. Damit nicht genug: An der Award Night setzte Agentur- Inhaber Mike Müller noch kurz vor Saalöffnung auf jeden Tisch einen kleinen Ticketfrog aus Plüsch. Der Einsatz wurde mit dem Master-Titel belohnt. Wie die Gewinner die Award Night selbst erlebten, erzählt Reto Baumgartner, Mitinhaber von Mysign und Ticketfrog im Live-Interview (Seite 17). Feiern konnten auch viele andere. Sunrise und Namics etwa: Gemeinsam holten der Provider und die Agentur Gold in der Kategorie Technology und Silber in der Kategorie Usability. Sun rise erhielt überdies den Swiss Digital Transformation Award in der Kategorie Grossunternehmen. Ausser Sunrise wurde auch Swisstopo zum Digitalisierungschampion gekürt. Der Kartendienst erhielt die Auszeichnung in der Kategorie kleine und mittlere Organisationen. Diese und weitere Highlights der Award Night präsentiert die Redak tion ab Seite 20. An der Award Night fuhren die Agenturen die Ernte ihrer monatelangen Arbeit ein und feierten quasi Erntedank. Und nach der grossen Sause? Die Redaktion fühlte den Agenturen den Puls und fasst zusammen, mit welchen Themen sie sich dieses Jahr beschäftigen. Die Ergebnisse zeigen, dass sich auch Webagenturen künftig mit IT-Themen auseinandersetzen müssen, mit denen man sonst grosse IT-Anbieter und Integratoren assoziiert. Cloud Computing, Big Data und künstliche Intelligenz rücken dieses Jahr auf ihre Prioritätenliste und verändern die Landschaft der Agenturen. Zu den Werbe-, Web- und Digitalagenturen stossen immer mehr IT-Dienstleister. Das spiegelt sich im Ranking der grössten Agenturen und Webdienstleister wider (Seite 26). Letztes Jahr stieg der IT-Dienstleister Zühlke direkt auf Platz eins in das Ranking ein. Auch dieses Jahr steht Zühlke auf dem obersten Podestplatz. Dahinter folgt aber nicht wie letztes Jahr die Full-Service-Agentur Namics, sondern Elca, ein weiterer IT-Dienstleister. Den weiteren Weg dieser Entwicklung zeichnet abschliessend Kolumnist Daniel Liebhart vor: Webtechnologien und -methoden bilden die Basis für Innovation in der IT und eröffnen Unternehmen neue Möglichkeiten. Viel Lesevergnügen. George Sarpong, stellvertretender Chefredaktor, Netzwoche Anzeige GESTALTEN SIE MIT UNS DIE DIGITALE ZUKUNFT www.netzwoche.ch © netzmedien ag Sie: eigenständige, engagierte Persönlichkeit mit fundierter IT-Erfahrung und Serviceorientierung auf der Suche nach einer anspruchsvollen Herausforderung! Wir: dynamischer IT-Dienstleister mit über 200 Mitarbeitenden, der seine Kunden bei aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen professionell und umfassend berät und unterstützt. Sie + Wir = IT. Simply Personal. Möchten Sie als Teil des Teams unsere Kunden erfolgreicher machen und mit nachhaltigen Lösungen begeistern? Dann sind Sie bei uns richtig! Bewerben Sie sich jetzt. Mehr erfahren Sie unter www.avectris.ch 07 / 2017

Archiv