Aufrufe
vor 2 Wochen

Netzwoche 07/2021

14 People Köpfe msc.

14 People Köpfe msc. Wer tief fällt, kann auch wieder aufstehen: Wisekey hat Pierre RISING STAR: PIERRE MAUDET Maudet zum Chief Digital Transformation Officer ernannt. Wie das Cybersicherheitsunternehmen mitteilt, trat der ehemalige FDP- Politiker und aufgrund von Vorteilsnahme im Amt gefallene Genfer Staatsrat die Stelle bereits an. Von 2012 bis 2021 war er Mitglied des Exekutivrates des Kantons Genf und kantonaler Minister für Sicherheit, Energie, digitale Technologie und Wirtschaft. In dieser Zeit engagierte er sich laut Wisekey unter anderem für digitale Transformation der Wirtschaft von Genf und der Schweiz. Maudets Hauptaufgabe als Chief Digital Transformation Officer sei der Ausbau der Aktivitäten des Unternehmens in Fragen der künstlichen Intelligenz und der digitalen Transformation. «Ich freue mich, dass Pierre sich unserem Team anschliesst. Seine langjährige Erfahrung in der digitalen Transformation wird für Wisekey eine sehr wertvolle Bereicherung sein», sagt Carlos Moreira, Gründer und CEO von Wisekey. Des Weiteren gab Wisekey seine Umsatzzahlen für das Jahr 2020 bekannt. Der Gesamtumsatz von 14,8 Millionen US-Dollar liegt deutlich unter jenem des Vorjahrs (22,7 Millionen Dollar), was laut Angaben des Unternehmens vor allem auf die Covid-Pandemie zurückzuführen ist. Auch der Gewinn ging im Corona-Jahr zurück, von 9,5 auf 5,5 Millionen US-Dollar. TWINT ERNENNT NEUEN CHIEF INFORMATION OFFICER SCOUT24 ERNENNT ERSTMALS EINEN COO NAMICS-MITGRÜNDER WIRD BEIRAT VON TI&M TCSA ENGINEERING ERNENNT BEREICHSLEITER APPLICATIONS XEROX HAT EINEN NEUEN SCHWEIZ-CHEF Simon Wehrli Martin Waeber Jürg Stuker Jiri Petr Jürgen Weber ebe. Twint hat Simon Wehrli zum neuen Chief Information Officer (CIO) ernannt. Wehrli hatte die Stelle bereits in den vergangenen Monaten interimistisch inne. Nun beförderte ihn der Verwaltungsrat zum neuen CIO, wie das Unternehmen mitteilt. In seiner neuen Funktion verantwortet Wehrli laut Mitteilung den gesamten IT-Bereich von Twint. Er gehöre nun gemeinsam mit Markus Kilb (CEO) und Anton Stadelmann (CCO, Deputy CEO) zur Kern-Geschäftsleitung, heisst es weiter. Wehrli begann seine Arbeit bei Twint 2017 als Software Architect. Seit 2019 war er Chief Technology Officer und stellvertretender CIO. Dabei war er für den Bereich Architektur und Technologie zuständig. rja. Scout24 hat neu einen Chief Operation Officer (COO). Wie das Unternehmen mitteilt, übernimmt Martin Waeber die Stelle per 1. Juni. Er wird direkt an den CEO Gilles Despas berichten. Waeber war in den vergangenen sieben Jahren Managing Director bei Immo­ Scout24, einem der zu Scout24 gehörenden Online-Marktplätze. Gemäss seinem Linkedin-Profil war er davor unter anderem bei Eny Finance, beim Touring Club Suisse, bei der Credit Suisse und der Winterthur Group tätig. Waeber ist Betriebswirtschafter (BA) und Executive Master of Communications Management und absolvierte ausserdem ein Executive-Programm am IMD in Lausanne, wie Scout24 mitteilt. rja. Jürg Stuker wird Beirat beim IT- Dienstleister TI&M. Wie das Unternehmen mitteilt, wird er die Geschäftsleitung vor allem in den Bereichen Service Design und Banking Experience unterstützen. TI&M hebt Stukers Branchenwissen in Banking und Finance hervor. Dieses habe er sich über Jahre hinweg aufgebaut. Er habe schon für die UBS, die Deutsche Bank und HSBC nutzer zentrierte Lösungen erarbeitet. Stuker war Mitgründer und lange Zeit CEO von Namics. Im Sommer 2017 wechselte er in den Verwaltungsrat der Digitalagentur. Per Anfang des Jahres fusionierte Namics mit Isobar Schweiz und änderte den Namen zu Merkle. «Zeit zum Weiterziehen», sagte Stuker unlängst in einem «Netzwoche»-Interview. jor. TCSA Engineering hat Jiri Petr zum Bereichsleiter Applications ernannt. Er soll das Team ausbauen und den Verkauf bei der Gewinnung neuer Kunden unterstützen. Das von Petr geführte Team verantworte den Lebenszyklus von Entwickeltersoftware für Back-End-Systeme, Desktop- und Webanwendungen sowie mobile Applikationen, teilt das Unternehmen mit. Petr kommt von Intersys, wo er über 20 Jahre lang tätig war, zuletzt als Senior Consultant und Projektmanager und davor 18 Jahre lang als CEO. Bevor er zu Intersys stiess, arbeitete Petr seinem Linkedin-Profil zufolge vier Jahre lang als Projektleiter und Softwareentwickler bei Ascom. Ende 2017 folgte Adrian Hutzli auf Petr als Intersys-CEO. lha. Jürgen Weber übernimmt die Geschäftsführung von Xerox Schweiz. Als Geschäftsleiter und Head of Direct Sales Schweiz berichtet er direkt an Jacqueline Fechner, President DACH Operations, wie Xerox mitteilt. Laut Webers Linkedin-Profil arbeitet er bereits seit mehr als 20 Jahren für Xerox. Zuletzt war er als Director Production Printing Austria and Switzerland im Einsatz. Zuvor war er unter anderem Director Production Printing Switzerland und Director European Channels Group Switzerland gewesen. Weber hat einen Abschluss der Business School Zurich in Information Technologies in Economics und einen Preliminary for Federal IT Business Engineering derselben Schule. 07 / 2021 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

People Köpfe 15 BEYOND ICT MARC BLOCH SOMMER, CEO, DIE ERGONOMEN USABILITY Marc Bloch Sommer lebt mit seiner Frau in der Nähe von Zürich und geniesst genau das. Er ist immer leidenschaftlich bei der Sache, erholt sich schnell, bewegt sich gern – manchmal auch nur die Finger beim Klavierspiel. Interview: Marc Landis Warum kommen Sie morgens ins Büro? Das frage ich mich tatsächlich auch. Allein mit 500 Quadratmeter top eingerichteter Bürofläche. Mitarbeitende, Kundinnen und Kunden virtuell aus dieser kleinen Kiste auf meinem Schreibtisch. Aber geben Sie mir einen Moment, es kommt mir sicher noch in den Sinn ... Was imponiert Ihnen besonders? Wie anpassungsfähig wir Menschen doch sind. In den bedrückendsten Situationen finden wir immer einen Weg, trotzdem Freude zu erleben. Das stimmt mich zuversichtlich. Was ist in der IT das Allerschlimmste? Wenn man zu wissen glaubt, was den Nutzerinnen und Nutzern am meisten dient, ohne diese gefragt zu haben. Was ist Ihr grösstes Laster? Nennen wir es doch Leidenschaft: mechanische Uhren und Rotweine. Was können Sie am besten, und worin sind Sie nicht besonders gut? Geduldig sein und geduldig sein. Es ist einfach verrückt. Was ist Ihr Rezept gegen schlechte Laune? Sie zulassen, dann geht sie in der Regel von allein. Worüber haben Sie kürzlich herzlich gelacht oder sich geärgert? Geärgert, dass ich mich wieder einmal zu ernst genommen habe. Dann habe ich mich herzhaft ausgelacht. Welchen IT-Gadget-Kauf bereuen Sie? Da lag meine Wahl wohl immer richtig. Aber ich gebe es zu, es müsste nicht immer das Neueste sein. Anzeige Gefällt dir, was du liest? Mit der Netzwoche bist du immer top informiert. www.netzwoche.ch © netzmedien ag oder auf www.netzticker.ch 07 / 2021

Archiv