Aufrufe
vor 3 Monaten

Netzwoche 08/2021

  • Text
  • Digitalisierung
  • Apps
  • Digital
  • Migration
  • Google
  • Schweizer
  • Netzmedien
  • Hana
  • Schweiz
  • Unternehmen

Wie effektiv ist Ihr

Wie effektiv ist Ihr ENDPOINT-SCHUTZ? Edge-to-Edge-Sicherheitsplattform zur Vermeidung, Erkennung, Abwehr und Suche nach Bedrohungen im Kontext aller Unternehmens-Assets. Damit sehen Sie, was zuvor unsichtbar war. Kontrollieren Sie das bislang Unbekannte – in Maschinengeschwindigkeit. hello@ensec.ch ensec.ch

Editorial 05 Der R/3-S/4-Mahlstrom Für mich war es als Praktikant eine grosse Ehre, den Kapitänshut für eine Magazin- Ausgabe aufsetzen zu dürfen. Kevin Fischer, Redaktor «Die ‹Flying Dutchman› braucht einen Captain.» Nicht anders läuft es in unserer Redaktion, wenn es um bestimmte Themen geht. So haben wir stets etwa einen Cybersecurity-Experten, einen E-Health-Profi oder einen Fintech-Fans im Team. Natürlich kennt sich der Rest der Redaktion in diesen Feldern auch aus. Doch die «Captains» haben in der Regel einen besonderen Zugang zu und auch eine grössere Verantwortung in diesen Themengewässern. Während meiner Anfänge bei den Netzmedien durfte ich das erste Mal ein Gespür für diese Art von Verantwortung entwickeln. Für den damaligen SAP-Focus hatte der eigentliche Captain keine Zeit, traute mir das Thema aber unter Anleitung zu. Für mich war es als Praktikant eine grosse Ehre, den Kapitänshut für eine Magazin-Ausgabe aufsetzen zu dürfen. Noch grün hinter den Ohren, aber voller Zuversicht stach ich in das unbekannte Gewässer. Und kam prompt ins Rudern. Das Thema war tiefer, komplexer und vielschichtiger, als erwartet. Zudem zogen über der SAP-See am S/4-Hana-Horizont dunkle Wolken auf. Der Support für ältere SAP-Versionen sollte damals noch im Jahr 2025 enden, und schon las man überall die Warnungen, man solle ja bereit sein. Dort, wo die R/3- auf die S/4-Ströme trafen, geriet ich in einen Mahlstrom von Fragen: Weshalb müssen alle auf S/4 Hana wechseln? Welche Alternativen gibt es? Wie geht man die Transformation am besten an? Warum ist der Wechsel so eine Herausforderung? Ich entkam dem Mahlstrom und der See – mit etwas zerzausten Haaren und einer passablen Arbeit. Doch schwor ich mir, das nächste Mal besser vorbereitet zu sein. Drei Jahre später kehrte eine Mitarbeiterin den SAP-Gewässern den Rücken und brach thematisch auf zu neuen Ufern. Ich war unterdessen fester Teil der Mannschaft, und weil das Thema SAP eines ist, das immer einen Captain braucht, wurde ich erkoren, die Nachfolge anzutreten. Dieses Mal traf ich auf den neuen SAP-Focus (ab Seite 14) hin viele Vorbereitungen. Und zurück auf See war ich überrascht, wie harmlos alles war. Es hatte sich kaum etwas geändert in den Jahren. Die Fragen waren noch immer die gleichen, das Support-Ende von R/3 noch fast gleich weit entfernt und die Herausforderungen für die betroffenen Unternehmen dieselben. Meine Lektion: Gute Vorbereitung ist alles, um es mit SAP-Vokabular auszudrücken. Und selbst wer jetzt erst mit den Vorbereitungen zur S/4-Hana-Transformation beginnt, hat noch ein paar Jahre Zeit – und dann vielleicht noch ein paar Jahre mehr. www.netzwoche.ch © netzmedien ag 08 / 2021

Archiv