Aufrufe
vor 2 Jahren

Netzwoche 17/2018

Digital4Business, unser

Digital4Business, unser Programm für Ihre Zukunft – we know how. Weitere Informationen unter: digital4business.com Wir machen Ihr Unternehmen fit für die Zukunft! Wir unterstützen Sie dabei, die Chancen der «digitalen Transformation» für Ihr Unternehmen zu nutzen und mögliche Risiken zu minimieren. Mit geringem Investitionsrisiko für Sie erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen neue Geschäftsmodelle, Services und Produkte, die wir in einem agilen Prozess umsetzen. Das Digital4Business-Programm richtet sich an Entscheidungsträger, Businessverantwortliche und Innovatoren in den Branchen Automobil, Energie, Gebäudetechnik, Healthcare, Logistik, Maschinenindustrie, Medizintechnik und Transport. Wir machen Ihr Unternehmen fit für die Zukunft. Mit Noser Engineering profitieren Sie von über 30 Jahren Erfahrung in Soft- und Hardware Engineering. Wir stehen für Kompetenz, Qualität und Zuverlässigkeit – we know how. NOSER ENGINEERING AG WINTERTHUR I LUZERN I BERN I MÜNCHEN www.noser.com

Editorial 05 9-mal Gold, 19-mal Silber und 19-mal Bronze Der Best of Swiss Apps Award vereint in seinem sechsten Jahr wieder das Who’s who der Schweizer App-Szene und die besten Schweizer Apps unter einem Dach. Die Jury von Best of Swiss Apps 2018 nahm 164 Kategorien-Einreichungen in den 9 Kategorien Augmented & Mixed Reality, Business Impact, Campaigns, Design, Enterprise, Functionality, Games, Innovation, User Experience & Usability unter die Lupe. 38 App-Projekte schafften es auf die Shortlist. Es gab 19 Bronze-, 19 Silber- und 9 Gold-Gewinner. Sie heissen Amigos, Fooby, PlasmiX, (Re)format Z, Urban Connect, Viac, UZH now und Weltformat. Moment, das sind ja nur 8 ... Warum, lesen Sie ab Seite 28. Aber nicht nur den Gold-Gewinnern gebührt Ruhm und Ehre, sondern auch die Silber- und Bronze-Gewinner dürfen sich über ihre Auszeichnung freuen. Auch sie haben sich dem harten Wettbewerb gestellt und dürfen von sich sagen, dass sie mit die besten Schweizer Apps entwickelt haben. Die Vielfalt der eingereichten Projekte war auch dieses Jahr wieder beeindruckend. Und die Anzahl der Kategorien-Einreichungen hat im Vergleich zum Vorjahr wieder zugelegt. Apps werden von ihren Machern immer noch als sinnvolles Werkzeug gesehen, um auf mobilen Devices mit den verschiedensten Anspruchsgruppen auf die unterschiedlichsten Arten zu interagieren, Services anzubieten oder Arbeitsprozesse zu digitalisieren. Dass so viel Energie in die Entwicklung von Apps fliesst, ist ein Bekenntnis der Wirtschaft zu Apps. Marc Landis, Chefredaktor In herausragenden Apps steckt die Brainpower und Professionalität der klügsten und kreativsten digitalen Köpfe der Schweiz. Dass so viel Energie in die Entwicklung von Apps fliesst, ist ein Bekenntnis der Wirtschaft zu Apps. Und die beste App der Schweiz darf sich ab 7. November «Master of Swiss Apps» nennen. Die «Netzwoche» interviewt Auftraggeber und Auftragnehmer der Master-App in der nächsten Ausgabe (21. November). Ich wünsche informative Lektüre mit der «Best of Swiss Apps»- Spezial-Ausgabe der «Netzwoche». Anzeige Er|go ̮no|me der Spezialist im Feld der ↑Usability, der zum Leidwesen seiner Familie auch sein Privatleben auf Effizienz trimmt. Lernen Sie uns und unsere hilfreichen www.netzwoche.ch © netzmedien ag Fähigkeiten jetzt näher kennen: www.ergonomen.ch 17 / 2018

Archiv