Aufrufe
vor 3 Wochen

Netzwoche 17/2020

  • Text
  • Hinderling
  • Homeoffice
  • Zuschlag
  • Kategorie
  • Netzmedien
  • Projekt
  • Schweizer
  • Unternehmen
  • Schweiz
  • Swiss

26 Best of Swiss Web

26 Best of Swiss Web Goldbach Crossmedia Award «Migros Ice Tea Beats» ist die beste crossmediale Kampagne Am 22. Oktober ist bereits zum 16. Mal der Goldbach Crossmedia Award verliehen worden. Die Kampagne «Migros Ice Tea Beats» von Migros-Genossenschafts-Bund gewinnt den Award. Unter den 24 eingereichten Kampagnen hat Wunderman Thompson Switzerland die Jury am meisten begeistert. Autor: Werbewoche.ch Aus den digitalen Kompositionen wurden vier neue Ice-Tee-Sorten ausgewählt und produziert. Der Moderator übergibt den Preis an die Migros – die Siegerin des Goldbach Media Award. Den vollständigen Artikel finden Sie online www.netzwoche.ch Zum dritten Mal hat der Crossmedia Award im Rahmen der Award Night von Best of Swiss Web in der Samsung Hall stattgefunden. Die 14-köpfige unabhängige Fachjury unter der Leitung von Marco Taborelli hat sich für die Kampagne «Migros Ice Tea Beats» von Wunderman Thompson Switzerland entschieden. Da Musik nachweislich die Wahrnehmung von Geschmack beeinflusst, hat Migros mit einer interaktiven Kampagne von Wunderman Thompson Switzerland die junge Zielgruppe aufgefordert, eine neue Ice-Tea-Geschmacksrichtung zu kreieren. Mit einem «Sound & Video»-Mixer konnten die jungen Kunden auf IceTeaBeats.ch aus Ice-Tea- Zutaten ihr persönliches Musikvideo erstellen. Eine digitale Mobile-First-Plattform übersetzte Zutaten in Beats und Melodien und ermöglichte unendlich viele Geschmackskompositionen, die auf Social-Media-Plattformen geteilt werden konnten. Aus den digitalen Kompositionen wurden vier neue Ice-Tee-Sorten ausgewählt und produziert. Diese mischten während vier Wochen die Verkaufsregale auf und konnten online bewertet werden. Voting und Verkaufszahlen kürten schliesslich das neue Siegerprodukt: Das neue Geschmackserlebnis «Wassermelone/Kiwi» gibt es seit September 2019 dauerhaft im Sortiment. Silber für Thjnk Zürich, Bronze für Heimat Zürich und PHD Media Neben der Gewinnerkampagne wurden am Crossmedia Award auch die Zweit- und Drittplatzierten ausgezeichnet. Die Kampagne von Edelweiss Air «Catch a Flight to Buenos Aires» von Thjnk Zürich erhielt Silber. Der dritte Platz ging an die Bank Cler mit ihrer Kampagne «Zak. Banking braucht nur ein Smartphone», umgesetzt von der Agentur Heimat Zürich und PHD Media Schweiz. Publikumspreis für «Arosa Bärenland» Zum ersten Mal wurde dieses Jahr auch der Publikumspreis vergeben. Während mehrerer Wochen konnte die Schweizer Werbebranche abstimmen, welche ihre Lieblingskampagne sein soll. Knapp 1600 Personen haben ihre Stimme abgegeben. Klarer Sieger ist das sympathische Arosa Bärenland mit 18 Prozent der Stimmen. 17 / 2020 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

Best of Swiss Web Werber des Jahres 27 Galaktischer Sieg: Martin Walthert ist «Werber des Jahres 2020» Die Jury und das Onlinevoting haben entschieden: Martin Walthert, Marketingchef von Digitec Galaxus, ist neuer «Werber des Jahres». Der Zürcher folgt auf Petra Dreyfus, Co-CEO von Wirz Communications. Die «Egon»-Statue wurde ihm im Rahmen der Best of Swiss Web Award Night am Donnerstagabend in der Samsung Hall, Zürich, überreicht. Autor: Thomas Häusermann, werbewoche.ch In einer bis zur letzten Sekunde spannenden Wahl hat sich Martin Walthert, Chief Marketing Officer von Digitec Galaxus, gegen die Mitnominierten Andrea Bison, Thjnk Zürich, Matthias Kiess, TBWA\Zürich, und Tobias Zehnder, Webrepublic, durchgesetzt. Nach 1977, 1985 und 2005 gewinnt somit zum vierten Mal ein «agenturfremder» Nicht-Werber die wichtigste Personenauszeichnung der Schweizer Kommunikationsbranche. Martin Walthert ist seit 2006 für Digitec Galaxus tätig, leitet heute ein rund 70-köpfiges Marketingteam und hat massgeblich zur Bildung der starken Marke des führenden Schweizer Onlinehändlers beigetragen. Die Kampagnen von Digitec und Galaxus erfreuen sich in der Schweizer Bevölkerung hoher Beliebtheit. So wirbt Digitec etwa mit echten – auch negativen – Kundenbewertungen, während Galaxus seit Jahren mit Spots auffällt, die andere Werbegenres gekonnt parodieren. Martin Walthert, Chief Marketing Officer von Digitec Galaxus, ist Werber des Jahres 2020. «Martin, du zeigst, wie mit Eigenständigkeit, Konstanz und Mut erfolgreich Marken geführt werden können.» Petra Dreyfus, Managing Director bei Wirz, Werberin des Jahres 2019 Dabei setzt das Unternehmen den Grossteil der Werbemassnahmen inhouse um, statt auf eine Agentur zu setzen. Zusammen mit Creative Director Flurin Spring beweist Walthert immer wieder Mut: Nicht nur bei der Kreation der unkonventionellen, humorvollen Kampagnen, sondern auch bei der Strategie, konsequent auf Branding und dabei auch in Zeiten von Performance Marketing immer wieder stark auch auf klassische Werbekanäle zu setzen. Auszeichnung mit Schutzkonzept Der neue «Werber des Jahres» durfte seine «Egon»-Statue am 22. Oktober im Rahmen der Best of Swiss Web Awards Night in der Zürcher Samsung Hall entgegennehmen. Die «Egon»-Statue wurde Martin Walthert in feierlichem Rahmen vor rund 450 Gästen überreicht. Vorgängerin Petra Dreyfus würdigte den CMO von Digitec Galaxus in ihrer Laudatio: «Martin, du zeigst, wie mit Eigenständigkeit, Konstanz und Mut erfolgreich Marken geführt werden können.» Von Anfang an dabei Der 42-jährige Walthert ist in Zürich-Wollishofen aufgewachsen, ging in die Kanti Wiedikon und studierte danach Publizistikwissenschaften an der Universität Zürich. Schon während des Studiums hat er, neben anderen Nebenjobs, bei Digitec mitgeholfen, PCs gebaut und mittels Newsletter eine frühe Form des Content Marketing betrieben. Direkt nach dem Studium stieg er beim Onlinehändler ein und ist bis heute geblieben. Er wohnt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Kilchberg. Sein grösstes Hobby ist neben dem Wandern das Mitwirken als Sänger und Vorstandsmitglied im Bach Collegium Zürich. www.netzwoche.ch © netzmedien ag 17 / 2020

Archiv