Aufrufe
vor 10 Monaten

Netzwoche 18/2020

  • Text
  • Zuschlag
  • Pandemie
  • Wichtig
  • Digitale
  • Apps
  • Netzmedien
  • Schweiz
  • Swiss
  • Unternehmen
  • Schweizer

32 Best of Swiss Apps

32 Best of Swiss Apps 2020 Die Master-Kandidaten BEST OF SWISS APPS 2020 MERCEDES-BENZ 4U KIDS MYLIVIT NIRLAB Auftraggeber Mercedes-Benz Schweiz Auftragnehmer Staay Urteil der Jury Mercedes-Benz 4U Kids beeindruckt mit einem grossen und altersgerecht angepassten Funktionsumfang. Die Jüngeren können in einer schön gestalteten 3-D-App ein eigenes Auto gestalten und sich dieses als individuellen Papierbastelbogen ausdrucken. Für die Älteren gibt es ein komplettes Autorennspiel, bei welchem durch den innovativen Einsatz von Augmented Reality eine spielerisch selbst erstellte Rennstrecke in ein packendes Racing-Game übertragen wird. Auftraggeber Livit Auftragnehmer Namics – A Merkle Company Urteil der Jury «MyLivit» schafft es, den Mieter-Lifecycle digital abzubilden. Als Mieter erhält man echten Mehrwert – von der Bewerbung bis zum Wohnalltag. Hervorzuheben sind die angemessene Umsetzung innovativer Elemente wie die Unterschrift per Slide-Geste. Die «MyLivit»-App ist ein perfektes Beispiel, wann und warum PWAs eine fantastische Lösung sind. Mietende haben viermal pro Jahr Kontakt mit der Livit – zu wenig für den Download einer App. «MyLivit» bietet ohne Download eine reibungslose Nutzererfahrung. Auftraggeber iTech Distribution Auftragnehmer Apptitude Urteil der Jury Die «NIRLab»-App wertet Rohdaten eines portablen Spektralanalyse-Scanners aus. Sie identifiziert und quantifiziert Chemikalien anhand ihres Spektrums und präsentiert dem Benutzer innert Sekunden die Resultate – ein Prozess, der bisher Tage dauerte. Dazu werden die Daten mittels Machine-Learning-Algorithmen in der Cloud ausgewertet und verarbeitet. Die Lösung konnte bereits in einer Testphase erfolgreich von der Schweizer Polizei eingesetzt werden. 18 / 2020 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

BEST OF SWISS APPS 2020 Best of Swiss Apps 2020 Die Master-Kandidaten 33 SMARTEST LEARNING SWISSCOVID TYPEWISE KEYBOARD Auftraggeber Smartest Learning Auftragnehmer Apps with love Urteil der Jury Die App portiert analoge Lerninhalte mit mobiler Scanfunktion in interaktive Übungssets. Diese Sets können geteilt werden und der Lernfortschritt wird protokolliert. Dahinter steckt viel technologische Innovation: Die App kombiniert Computer Vision mit Neuro-linguistic Programming, um Dokumente zu extrahieren und daraus automatisch Fragen zu erstellen. Die Bedienung der App zeigt sich flüssig und sehr intuitiv, und die Roadmap zeigt auf, wie die Macher das Ganze weiterentwickeln wollen. Auftraggeber Bundesamt für Gesundheit BAG Auftragnehmer Ubique Innovation Urteil der Jury «SwissCovid» hat die Jury mit der Entstehungsgeschichte, von einem Hackathon über die Zusammenarbeit mit der EPFL und der ETH Zürich bis hin zur finalen Bundes-App, beeindruckt. Aber natürlich auch mit der technischen Lösung, Personenbegegnungen über eine kreative Nutzung von Bluetooth zu erkennen. Mit dem schlichten Design und der reduzierten Kommunikation gibt die App dem Nutzer das Gefühl der Sicherheit und informiert unaufgeregt über die individuelle und nationale Lage der Covid-19-Pandemie. Auftraggeber Typewise Auftragnehmer Appculture Urteil der Jury Die «Typewise»-App hat den Mut, eine der Grundfunktionalitäten des Smartphones zu verbessern: die Tastatur. Mit grösseren Klickflächen, einem schnelleren Layout, Answer-Prediction, Word-Suggestion, intuitiven Gestures und nicht zuletzt dem spielerischen Erleichtern der Eingewöhnungsphase weist die Keyboard-App einen beeindruckenden Funktionsumfang aus. Die Bedienung ist sehr intuitiv und schnell möchte man die neuen Tipp-Features nicht mehr missen. www.netzwoche.ch © netzmedien ag 18 / 2020

Archiv