Aufrufe
vor 1 Jahr

Netzwoche 7/2019

  • Text
  • Apps
  • Schweiz
  • Rubrik
  • Schweizer
  • Digital
  • Urteil
  • Pwas
  • Netzmedien
  • Swiss
  • Unternehmen

24 People Live Gerry

24 People Live Gerry Solenthaler (l.) und Bipul Sinha. Daten sicher zu halten und unterstützen sie bei Compliance, Governance und IT-Sicherheit. Unsere Kunden können ihre Daten lokal halten, auf Wunsch aber auch in eine oder mehrere Clouds verschieben, inklusive Funktionen für das Disaster Recovery und die Archivierung. Für unsere Cloud-Dienste arbeiten wir eng mit Microsoft als Partner zusammen. Was fehlt noch im Angebot von Rubrik? Sinha: Rubrik hat eine Softwareplattform für das Datenmanagement gebaut, zuerst für Anwendungen, dann für VMware-Apps, diverse Datenbanken, unstrukturierte Daten und Clouds. Nun arbeiten wir an Technologien, die es den Kunden ermöglichen werden, mehr Erkenntnisse aus ihren Daten zu gewinnen. Dafür setzen wir unter anderem auf künstliche Intelligenz, Machine Learning und Data Analytics. auch heute noch so. Auch unseren Fokus auf Cloud Data Management, Back-up, Recovery und Archivierung haben wir nie aus den Augen verloren. Der Markt für Back-ups und Archivierung galt lange als wenig innovativ. Das hat sich in den letzten paar Jahren geändert. Hat Rubrik Back-ups wieder sexy gemacht? Sinha: (lacht) Was für eine Frage! Viele Back-up-Lösungen wurden in den 80er- und 90er-Jahren entwickelt und sind heute immer noch auf dem Markt. Ich denke da zum Beispiel an Commvault und Veritas. Auch Veeam ist schon über zehn Jahre alt. Die Kunden haben heute aber andere Anforderungen als damals. Welche denn? Sinha: Sie wollen Software, die so einfach zu bedienen ist wie die Apps von Google und Facebook, die sie täglich im Internet nutzen. Es gibt keinen Grund, warum Enterprise Software wie Windows 95 aussehen sollte. Rubrik hat seine Lösungen zudem von Beginn an auf Multi-Clouds und hohe Skalierbarkeit ausgerichtet. Auch Sicherheitsaspekte haben wir schon ganz am Anfang berücksichtigt. Trotzdem stellt sich die Frage, warum gerade Rubrik so stark gewachsen ist. Sinha: Rubrik hatte immer einen klaren Fokus. Unsere Produkte sind nicht für alle, aber etwas können wir sehr gut: Enterprise Data Management. Wir sind kein Speicherunternehmen und wir wollen auch kein Infrastrukturanbieter sein. Wir machen einfach nur Enterprise Data Management. Was zeichnet eine gute Enterprise-Data-Management-Lösung aus? Sinha: Einfachheit, Skalierbarkeit, Multi-Cloud-Unterstützung und IT-Sicherheit. Wir helfen Unternehmen, ihre i ZU DEN PERSONEN Bipul Sinha Sinha ist Mitgründer und CEO von Rubrik und seit 2010 Partner bei Lightspeed Venture. Sinha ist zudem Founding Investor und Board Member bei Numerify, Investor und Board Member von Peel und Foun ding Venture Investor von Hootsuite. Zwischen 2009 und 2017 war er bei Nutanix, ebenfalls als Founding Investor und Board Member. Er hat einen Master of Business Adminis tration der Wharton School und einen Bachelor of Technology des Indian Institute of Technology in Kharagpur. Gerry Solenthaler Solenthaler ist seit April 2017 Country Manager Switzerland bei Rubrik. Bevor er bei Rubrik startete, arbeitete er über fünf Jahre lang bei Dell EMC als Senior Account Manager und war dort unter anderem für das Account Management von Enterprise-Kunden verantwortlich. Solenthaler ist Verkaufskoordinator mit eidg. Fachausweis und Betriebsökonom FH der Fernfachhochschule Schweiz. Artikel online auf www.netzwoche.ch Webcode DPF8_134618 Wer sind die grössten Konkurrenten von Rubrik? Sinha: Es gibt im Markt für Cloud Data Management grundsätzlich zwei Ansätze: Zum einen die Anbieter, die stark auf Software setzen, wie etwa Rubrik, und zum anderen Unternehmen, die eher einen Hardware-Fokus haben. Auf der Softwareseite kämpfen wir gegen Unternehmen wie Veritas, Commvault und Veeam. Auf der Hardwareseite sind es Unternehmen wie EMC und Cohesity. Vor wem hat Rubrik am meisten Angst? Sinha: Wir fürchten uns nicht vor der Konkurrenz und fokussieren auf Dinge, die wir beeinflussen können. Etwa auf ein gutes Arbeitsklima, oder darauf, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Ich glaube, dass es keine Unternehmen gibt, die wegen der Konkurrenz untergehen. Die Gründe, warum Firmen keinen Erfolg haben, liegen eigentlich immer im eigenen Unternehmen. Rubrik kaufte im Februar 2018 Datos IO, ein Spezialist für Backup und Recovery für NoSQL-Datenbanken. Wie läuft die Integration des Unternehmens? Sinha: Sie ist fast vollendet und die Lösung verkauft sich gut. Vor allem in Firmen, die auf Container und Microservices setzen. Die Software von Datos IO ist auch bereits in die Angebote von Rubrik integriert. Rubrik startete im Februar die Open-Source-Community Rubrik Build. Was steckt dahinter? Sinha: Mit Build wollen wir Drittentwickler und Open- Source-Enthusiasten dazu motivieren, Lösungen auf Basis der Technologien und Schnittstellen von Rubrik zu bauen. Wir bieten Tools an, die das Testing, die Entwicklung und die Überwachung vereinfachen. Auf Github gibt es ein Software Development Kit und einen Contributor Guide, der den Einstieg in die Entwicklung erleichtert. Unsere APIs ermöglichen es, Arbeitsabläufe zu automatisieren, die Fehlerquote zu senken und die Produktivität zu erhöhen. 07 / 2019 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

DIE ERFOLGREICHSTEN DIGITAL AGENTUREN DER SCHWEIZ! DIE BEST OF SWISS WEB BESTENLISTE AB DEM 8. MAI 2019 IN DER NETZWOCHE. PARTNER MEDIENPARTNER SACHSPONSOR

Archiv