Aufrufe
vor 9 Monaten

Netzwoche 02/2021

  • Text
  • Mitteilung
  • Microsoft
  • Zudem
  • Datenschutz
  • Digital
  • Huawei
  • Netzmedien
  • Schweiz
  • Schweizer
  • Unternehmen

22 People Köpfe ERSTER

22 People Köpfe ERSTER INVENTX-COO KOMMT RISING STAR: BRUNO SCHENK lha. Atos Schweiz hat einen neuen CEO. Bruno Schenk übernimmt die Funktion zusätzlich zu seiner Rolle als CEO von Unify Schweiz, wie Atos mitteilt. Unify ist Atos' Marke für Kommunikation und Kollaboration. Schenk folgt auf Patrick Bajard, der wiederum zum Head of Healthcare & Life Sciences Central Eastern Europe bei Atos ernannt wird. Gefragt, was er anders machen wolle als sein Vorgänger, führt Schenk aus: «Ich setze stark auf persönlichen Austausch und Besuche bei unseren Standorten, Kunden und Partnern. Zudem werden wir die Brücken zwischen globalen, regionalen und lokalen Einheiten künftig noch gezielter nutzen. Ich bin bekannt für meine Experimentierfreudigkeit und setze mich insbesondere für Mitarbeiterentwicklung und Ideenfindung ein.» Er wolle authentisch bleiben, immer eine Portion Humor zeigen und Atos als modernes, flexibles Unternehmen weiter vorantreiben, formuliert er seine persönlichen Ziele. Schenk begann seine Karriere bei Atos 2019 als Head of Infrastructure und Data Management sowie Executive Board Member. Davor war er für Zühlke tätig. Laut Atos hatte der neue CEO zudem Management-Funktionen bei Ericsson und Alcatel-Lucent inne. Schenk ist ausgebildeter Elektro- und Telekommunikationsingenieur und eidgenössisch diplomierter Wirtschaftsinformatiker. Ausserdem hat er einen Executive Master in Business Analysis der Universität Bern und absolvierte 2011 das Harvard Business School Advanced Management Program. VON GOOGLE NINE ERNENNT NEUE GESCHÄFTSFÜHRERIN EX-HP-CEO WIRD VERWAL- TUNGSRAT VON APPWAY NEUE CO-COO- LEITUNG BEI UBS Pascal Specht-Keller Valérie Vuillerat Léo Apotheker Mike Dargan rja. Inventx erweitert seine Geschäftsleitung. Wie der Fintech- Dienstleister mitteilt, ernennt er Pascal Specht-Keller zum Chief Operating Officer (COO). Mit seiner Ernennung sollen Strukturen für das anhaltende Wachstum geschaffen werden, wie Inventx mitteilt. Specht-Keller arbeitete zuvor acht Jahre in verschiedenen Funktionen bei Google, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Davor war er für das Schweizer Technologieberatungsunternehmen AWK tätig. Specht- Keller absolvierte ein MBA-Studium an der Kellogg School of Management der Northwestern University Chicago in den Fachrichtungen Technology Industry Management, Marketing sowie Management & Strategy. rja. Der Verwaltungsrat von Nine Internet Solutions hat Valérie Vuillerat zur neuen CEO des Internetdienstanbieters ernannt, wie es in einer Mitteilung heisst. Vuillerat sei dank «ihres überzeugenden Leistungsausweises als CEO, ihrer umfassenden Kenntnis der IT-Branche und langjährigen Führungserfahrung die beste Wahl für Nine», gibt sich das Gremium in der Mitteilung überzeugt. Vuillerat kam Ende April 2020 zu Nine, als sie in den Verwaltungsrat gewählt wurde, wie es auf Anfrage heisst. In der Mitteilung präsentiert Nine die neue Chefin als Brückenbauerin mit unternehmerischen Genen. Sie habe mit 23 Jahren ein Start-up – einen Webshop – gegründet. 2010 wurde sie CEO der Web-Agentur Ginetta. rja. Léo Apotheker sitzt neu im Verwaltungsrat von Appway. Das Zürcher Fintech-Unternehmen präsentiert ihn als erstes unabhängiges Vorstandsmitglied. Hanspeter Wolf, Gründer und CEO des Unternehmens, verweist auf Apothekers «strategische Einsichten und seine umfangreiche Erfahrung im Bereich Unternehmenssoftware», die ihn zu einem fantastischen Coach für das Senior Leadership Team von Appway machen. Apotheker war über 20 Jahre lang beim deutschen ERP-Hersteller SAP tätig – von 2007 bis 2010 als CEO. Danach wechselte er zu HP, wo er bis 2011 als CEO und Vorstandschef fungierte. Gemäss Appway ist Apotheker Mitglied weiterer Verwaltungsräte, unter anderem bei Schneider Electric, Nice und Syncron. kfi. Der neue UBS-Chef Ralph Hamers hat per 1. Februar einige Änderungen in der Führungsetage vorgenommen. Wie «Finanz und Wirtschaft» unter Berufung auf «Reuters» schreibt, teilt Hamers die Aufgaben des Chief Operating Officers (COO) in einer Übergangsphase auf zwei Führungskräfte auf. Die neue Leiterin des Schweizer Geschäfts, Sabine Keller-Busse, behalte vorerst die strategische Verantwortung für den konzernweiten COO-Bereich. Der Technologiechef Mike Dargan übernehme zusätzlich zu seiner Funktion noch interimistisch die operative Leitung des COO-Bereichs. Ausserdem ernannte Hamers Chris Gelvin zum Chief Transformation Officer, wie es weiter heisst. 02 / 2021 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

People Köpfe 23 NAMICS-CMO WECHSELT ZU EXEON MACROGATE ERWEITERT GL MIT E-FON-GRÜNDER XALUTION VERSTÄRKT SCHWEIZER NIEDERLASSUNG NOVARTIS ERHÄLT NEUEN DIGITALCHEF Gregor Erismann Sven Meier Roger Frei Robert Weltevreden cwa. Gregor Erismann ist neuer Chief Marketing Officer und Teil der Geschäftsleitung bei Exeon. Er trat die Stelle am 1. Februar 2020 an, wie das Cybersecurity-Unternehmen mitteilt. Als CMO soll Erismann die Position von Exeon als Anbieter von Lösungen im Bereich Network Detection & Response in Europa stärken. «Eine umfassende Cybersecurity hat eine hohe Relevanz für Unternehmen, um den Betrieb aufrechtzuerhalten und sensible Daten zu schützen», lässt sich Erismann zitieren. Zuvor arbeitete Erismann für die Digitalagentur Namics. Hier verantwortete er die Marktbearbeitung in Deutschland und der Schweiz, die Akquisition von Kunden, die Weiterentwicklung des Partnernetzwerks und die Etablierung neuer Services. mka. Mit Sven Meier als neuem COO baut Macrogate IP Systems die Geschäftsleitung aus. Meier ist gemäss seinem Linkedin-Profil bereits seit Juli 2020 als COO bei Macrogate tätig. Meier ist zudem Aktionär und Verwaltungsratspräsident, wie die Macrogate-Gruppe mitteilt. «Sven bringt mit seinen über 25 Jahren Erfahrung im IT-Umfeld das notwendige Know-how mit, um unsere Unternehmensziele zu erreichen», freut sich Jimmy Masala, Geschäftsführer und Hauptaktionär von Macrogate, über den Neuzugang. Meier gründete 2005 mit E-Fon den ersten VoIP- Anbieter für KMUs in der Schweiz. Dort lernten sich Masala und Meier auch kennen. Masala arbeitete von 2009 bis 2015 für das Unternehmen von Meier. kfi. Der deutsche IT-Dienstleister Xalution verstärkt seine Schweizer Niederlassung. Roger Frei unterstützt das Team als neuer Business Development Manager, wie das Unternehmen mitteilt. Er wird den Ausbau des Personal- und Kundenstamms vorantreiben und beratend in Kundenprojekten tätig sein. Frei ist ein erfahrener Spezialist für Vertrieb und Beratung von Micro soft- Dynamics-365-Lösungen, wie Xalution weiter schreibt. Zuvor war Frei bereits bei Avanade Schweiz als Business Development Manager tätig. Bei dem Unternehmen handelt es sich um ein Joint Venture von Accenture und Microsoft. Frei bringe 14 Jahre Erfahrung als Mitarbeiter in verschiedenen internationalen IT- Beratungsunternehmen mit. rja. Novartis krempelt seine Digitalabteilung um. Wie dem aktuellen Jahresbericht zu entnehmen ist, legte der Pharmakonzern per 1. Februar 2021 die Funktion des Chief Digital Officer (CDO) mit der Leitung der Novartis Business Services (NBS) zusammen. Diese neue Geschäftseinheit heisst Customer and Technology Solutions (CTS). Sie wird von Robert Weltevreden, dem bisherigen NBS-Chef, geleitet. Weltevreden leitete die NBS-Abteilung seit 2018, wie der Biografie im Jahresbericht zu entnehmen ist. Davor arbeitete der Niederländer gemäss seinem Linkedin-Profil fast 15 Jahre lang für den aus Novartis ausgegliederten Saatgut- und Pflanzenschutzmittelhersteller Syngenta. BEYOND ICT DOMINIK LANGER, CHIEF DIGITAL & INNOVATION OFFICER, ADESSO SCHWEIZ Dominik Langer ist promovierter Neurobiologe und seit 2019 Chief Digital & Innovation Officer bei Adesso Schweiz. Er lebt mit seiner Frau und seinem Hund in Altendorf. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit neuen und historischen Technologien. Interview: René Jaun Beschreiben Sie sich in einem Satz. Mir wurde gesagt, ich steuere jeweils mit Hartnäckigkeit, Prinzipientreue, Methodik und Struktur in eine innovative Richtung. Was war das bisher schönste Erlebnis Ihrer Karriere? Als während meines Doktorats die von mir mitentwickelte Software Helioscan ihr erstes Livebild von feuernden Neuronen in einem lebenden Gehirn lieferte. Worüber haben Sie kürzlich herzlich gelacht? Nach der Performance meiner französischen Bulldogge Cali beim Filmen des Weihnachtsvideos für Adesso hatte ich Bauchschmerzen vor Lachen. Was imponiert Ihnen besonders? Das Innovationstempo der Public Cloud, seit ich 2006 das erste Mal davon gelesen habe. Worin sind Sie am besten? Im Anstossen von Veränderungen. Wie würden Ihre Mitarbeiter Sie beschreiben? Als Pionier, der mit anpackt. Welche ist Ihre Lieblings- Comicfigur? Dilbert ist köstlich, umso mehr, wenn man in der IT-Branche arbeitet. Was ist in der IT das Allerschlimmste? Fehlender Mut und fehlender Wille zur Veränderung. Wer ist Ihr Lieblingsautor? Isaac Arthurs Youtube-Episoden über Futurismus und die Besiedelung des Weltraums führen an die Grenzen des Vorstellbaren. Welche ist Ihre Lieblingsband? Hans Zimmer drückt mich jedes Mal mit Wucht in den Kinosessel. Wenn Sie mit jemandem tauschen könnten, wer wäre das? Mit jemandem aus dem Jahr 10 000 n. Chr. Aber nur für einen Tag. Mit welcher berühmten Persönlichkeit würden Sie gerne mal ein Bier trinken? Mit Elon Musk. www.netzwoche.ch © netzmedien ag 02 / 2021

Archiv

Specials