Aufrufe
vor 5 Tagen

Netzwoche 13/2021

  • Text
  • Wwwnetzmediench
  • Digitalen
  • Labster
  • Digital
  • Microsoft
  • Apps
  • Digitale
  • Swiss
  • Schweizer
  • Netzmedien
  • Unternehmen

Signalisieren Sie Ihre

Signalisieren Sie Ihre Kompetenz in Digitalisierung Mit dem Einsatz der Internetendung .swiss signalisieren zahlreiche Auftritte Ihren Aufbruch in die Digitalisierung. Die Vorteile sind bekannt: Mit der Internetendung .swiss wählen Sie eine Domain der Schweizer Eidgenossenschaft. Sie zeigen Ihre Herkunft und Ihr Bekenntnis zu den Schweizer Werten wie Qualität, Innovation und Zuverlässigkeit. Jede Zuteilung wird vom Bund geprüft. Im Rahmen der Best of Swiss Web Award Night am 7. April 2022 wird Jurypräsident Fabian Unteregger die dritte eidgenössisch rote Boje «Best of .swiss» überreichen. Für Sie Gelegenheit zu zeigen, dass Sie Digitalisierung können. Die Marke dot.swiss verlost 3 Teilnahmegebühren an .swiss - Auftritte oder deren Agenturen. Jetzt unter www.dot.swiss/bestof Die dritte eidgenössisch rote Boje für 2022 ist lanciert: Reichen Sie Ihre Projekte jetzt ein! Finalist 2022 Finalist 2022 Finalist 2022 Finalist 2022 Ihr Signal ? ? der Kompetenz ? ? Wer wird Gewinner 2022? Finalist 2021 Finalist 2021 Finalist 2021 Finalist 2021 www.covid19.easygov.swiss www.jsw.swiss www.local-energy.swiss www.renggli.swiss www.kln.swiss - Gewinner 2021 Finalist 2020 Finalist 2020 Finalist 2020 Finalist 2020 www.bartholet.swiss www.madevisible.swiss www.sps.swiss www.tourism.swiss swissmilk.swiss - Gewinner 2020 Die Internetendung .swiss ist die «Origin Approved» Internet Domain of Switzerland. www.dot.swiss

Editorial 05 Ein Master und ein Next Global Hot Thing Die Vielfalt und die Qualität der eingereichten Projekte war auch 2021 wieder beeindruckend. Marc Landis, Chefredaktor Der Best of Swiss Apps Award hat in seinem 9. Jahr wieder das Who’s who der Schweizer App-Szene und die besten Schweizer Apps live versammelt. Die Jury von Best of Swiss Apps 2021 hatte dieses Jahr 183 Kategorien-Einreichungen in den Kategorien Business Impact, Campaigns, Design, Enterprise, Functionality, Games, Innovation, Mixed/Augmented & Virtual Reality, Mobile Web, User Experience & Usability und in den neuen Kategorien User Engagement und Conversational UI unter die Lupe genommen. 51 App-Projekte schafften es auf die Shortlist. Es gab 28 Bronze-, 20 Silber- und 10 Gold-Medaillen. Keine Gold-Medaille verlieh die Jury hingegen in der Kategorie Design, weil offenbar keine Einreichung «goldwürdig» war. Die Vielfalt und die Qualität der eingereichten Projekte war auch 2021 wieder beeindruckend. Und die Anzahl der Kategorien-Einreichungen legte im Vergleich zum Vorjahr erneut zu. Das lag natürlich auch an den neuen Kategorien User Engagement und Conversational UI. Insbesondere die letztere dürfte für Unternehmen künftig massiv an Bedeutung gewinnen. In all den eingereichten Apps steckt die Power und Kreativkraft der besten digitalen Köpfe der Schweiz. Sie versammelten sich am 3. November live im Zürcher Club Aura am Paradeplatz und feierten die Erfolge, welche die ganze Branche beflügeln. Zudem erkoren sie den Master of Swiss Apps, der in einem dreistufigen Verfahren ermittelt wurde: Jury, Leserwahl und Saal-Voting. Die Interviews mit Auftraggeber und Auftragnehmer des diesjährigen Masterprojekts lesen Sie ab Seite 22. Ausserdem feierte der Digital Economy Award am 11. November im Zürcher Hallenstadion das «Next Global Hot Thing». Das Interview mit Labster lesen Sie ab Seite 26. Allen Gewinnerinnen und Gewinnern sei herzlich gratuliert! Mit dieser Ausgabe verabschiedet sich die Printausgabe der «Netzwoche» in die Winterpause. Die nächste Ausgabe erscheint am 19. Januar. In der Zwischenzeit halten wir Sie online auf dem Laufenden. Eine gute Zeit wünsche ich Ihnen und alles Gute für 2022. Anzeige WENIGER ADMINISTRATION. MEHR BUSINESS. ERP-SOFTWARE FÜR HR, LÖHNE, FINANZEN & AUFTRÄGE. Jetzt kennenlernen www.sage.com/tour200

Archiv

Specials